Mein Sohn wird immer größer und fordert auch von sich aus mehr Selbstständigkeit ein. Das freut mich und ich versuche es nach Kräften zu unterstützen.

Mir ist es wichtig ihm beizubringen, dass man sich ein Mal am Tag unbedingt noch mal hinsetzen sollte. Später sicher um das am Tag gelernte noch mal aufzuarbeiten. Heute sind es eher Übungen, um ihm ein wenig die Angst vor seinen Schwächen zu nehmen. Aber auch, um langsam ein wenig Unterstützung im Alltag einfließen zu lassen.

Der Belohnungsplan

Der klappte schon während des Homeschooling recht gut. Also behielt ich ihn einfach bei und motzte ihn auch etwas auf.

So muss der obere Balken komplett gefüllt sein bevor mein Sohn mit Tablet oder Switch spielen darf. Damit gehe ich sicher, dass die Hausaufgaben gemacht sind und er mir auch ein klein wenig im Haushalt hilft. Da Deutsch nicht seine Stärke ist, gehört auch 10 Minuten lesen und das Schreiben von 2 Sätzen dazu.

Der Belohnungsplan hängt an der Küchentür und wird wöchentlich ausgetauscht. Eben immer zu sehen 😉 Da ich mitunter später zu Hause bin als mein Sohn, kann er hier schon ordentlich ranklotzen und die Punkte abarbeiten bevor ich da bin. Das klappte die vergangenen Monate schon recht gut.

Mehr Selbstständigkeit ab der dritten Klasse

Hilfe im Haushalt

Mit 8 Jahren kann der Zwerg endlich mehr mitwirken. Müll runter bringen, Saugen, Geschirrspüler ausräumen. Es sind mitunter kleine Dinge, aber sie helfen mir in unserem Alltag ungemein und so haben wir auch mehr Zeit zusammen etwas zu machen.

Ich halte bereits die Augen offen, was sonst noch alles möglich ist. Damit mein Sohn auch immer weiß, was er denn machen kann und auch keine Ausreden findet sich vor diesen oder jenen Dingen zu drücken, haben wir zusammen eine Liste erstellt. Diese hängt direkt neben dem Belohnungsplan an der Küchentür.

Hausaufgaben

Ein Punkt bei dem ich mir eigentlich so gar keine Sorgen machen muss. Die Hausaufgaben sind meist sogar schon fertig ehe mein Sohn aus der Schule kommt. Hat er mal keine, findet er ein einfaches Übungsblatt an der Küchentür unterhalb des Belohnungsplans. Ich hätte hier tatsächlich erwartet, dass es Stunk gibt und der Kleine sich dagegen wehrt. Aber solange ich da Mathe-Aufgaben anhänge, haben wir hier scheinbar keine Probleme. Die sind ein schöner Ausgleich zu den Deutsch-Aufgaben und bei meinem kleinen Rechengenie in nicht mal 5 Minuten erledigt.

Mehr Selbstständigkeit ab der dritten Klasse

Die Belohnungen

Eins hatte ich schon angeführt. Hat er die oberen vier Punkte geschafft, darf er mit der Nintendo Switch oder dem Tablet spielen. Das klappt ohne Widerspruch.

Schafft er die ganze Spalte, lese ich ihm am Abend etwas länger vor. Ja, er bekommt Abends vorgelesen. Es ist für uns noch mal ein schöner Abschluss des Tages. Und wir genießen das so lange es noch geht. Interessanterweise haben wir durch unseren Belohnungsplan in den vergangenen Wochen einige Kinderbücher verschlungen. Wir werden diese in den folgenden Wochen jeden Freitag vorstellen 😉

Ach ja, hat mein Sohn die Zähne zusammen gebissen und an 7 Tagen alle Stempel im Belohnungsplan gesammelt, darf er sich etwas aus der Belohnungskiste aussuchen. Aktuell schafft er es nicht jede Woche. Mal fehlt die Lust ein weiteres Mal vorzulesen, mal mag er keine Postkarte schreiben, mal schafft er seine Aufgaben im oberen Bereich nicht.

In der Regel sind in der Belohnungskiste Kleinigkeiten zu finden, die ich in den Läden durch Zufall finde. Maximalwert: 5€. Vor Kurzem war er dann so richtig motiviert als er die Amiibo-Figur entdeckte. Ich war auch überrascht. Immerhin hatte ich sie für 4€ bekommen. Sonst sind die Dinger viel teuerer. Dank der Figur, waren die Aufgaben Sonntag um 9 Uhr erledigt und er durfte direkt mit der Figur spielen 😀

Mehr Selbstständigkeit ab der dritten Klasse

Der Belohnungsplan ist kein Universal-Rezept für Kinder. Bei uns greift er ganz gut und mein Sohn ist im Lesen deutlich besser geworden. Allein dafür lohnt es sich ihm ein wenig Motivation zu bieten.

Die 30 Minuten am Tag sind auch gut machbar. Wobei hier das Lesen die meiste Zeit in Anspruch nimmt. Das Schreiben und der Haushalt sind dagegen wirklich schnelle Sachen für den Zwerg. Zudem ist er mir eine wunderbare Hilfe im Haushalt. Es wäre zwar schön, wenn er diese Aufgaben auch übernehmen würde, wenn es nicht im Belohnungsplan festgehalten wäre. Ich habe einfach die Hoffnung, dass das noch kommt 🤷🏼‍♀️

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles