Ich neige dazu, mich immer wieder zu „gesundem“ Essen animieren zu müssen. Ist ja klar, so nen Toast mit Schoki geht schnell, schmeckt und… macht eigentlich nicht allzu lange satt.

Da ich aber oft einen langen Vormittag habe (Frühstück noch vor 7 Uhr, Mittag erst nach 12 Uhr) brauchte ich einfach etwas, dass mich länger satt macht. Und meinem Gewissen gut tut. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal Haferbrei essen würde. Aber das Rezept hier ist sau-lecker und landet bei mir fast jeden Morgen auf dem Tisch. Auch mein Kleiner isst ab und an mit.

Wer übrigens – so wie ich – morgens kaum Zeit hat, um sowas zu „kochen“, kann den Brei auch vorkochen und portioniert in der Mikrowelle erwärmen. Aber Achtung! Dann ist etwas mehr Flüssigkeit – entweder beim Vorkochen oder beim Aufwärmen – erforderlich.

 


 

Apfel-Bananen-Haferbrei mit Agavendicksaft

Zutaten

1 Apfel (entkernt und gewürfelt)
1 Banane (gewürfelt)
1 Tasse Haferflocken
2 EL Zucker
1 Msp. Zimt
1 EL Butter
400 ml Milch
300 ml Apfelsaft

Agavendicksaft je nach Geschmack.

Zubereitung

ACHTUNG! Ich nutze das Lékué Oatmeal Kit! Da brauche ich keinen Topf oder so. Ich schmeiße meine Zutaten einfach in den Mikrowellen-Topf 😉

So, nun zur Zubereitung: Alle Zutaten – bis auf den Agavendicksaft –  in den Lékué Mikrowellentopf geben.

Oatmeal Kit 1

Oatmeal Kit 2

Oatmeal Kit 3

Oatmeal Kit 4

Deckel drauf. 7 min bei ca. 900 Watt. Vorsichtig rausnehmen. Heiss!!! Umrühren. 1 min ziehen lassen. Portionieren und mit Agavendicksaft garnieren.

Oatmeal Kit 5

 

Hinweise

Da gibt es nicht viel dazu zu sagen. Das Rezept ist extrem einfach. Einfach mal testen und evtl mit anderem Obst variieren.