Schon 11 Tage im Homeoffice, 11 Tage mit Homeschooling und 4 mit Ausgangssperre. Es ist verrückt wie schnell man sich an gewisse Dinge gewöhnt. Leider ist es sehr schwer, das auch meinem Sohn begreiflich zu machen.

Wir gehen möglichst ein Mal am Tag raus und gehen ein paar Schritte. Manchmal mit Ziel. Wie heute als wir den „Hausaufgaben-Brief“ zur Schule brachten und unser Paket bei der Packstation abholten. Nur sind wir eben nicht allein auf den Straßen und es wird zum Spießrutenlauf den Leuten aus dem Weg zu gehen. Nur selten halten diese sich selbst an den geforderten Mindestabstand und so ziehe und schiebe ich meinen Sohn ständig durch die Gegend.

Leider fühle ich mich selbst immer noch nicht wirklich besser. Die Seite schmerzt noch immer, die Übelkeit ist noch immer da. Nun kommen Hals- und Gliederschmerzen noch hinzu. Ich brüte wohl was aus. So wie es sich bisher zeigt, wohl eher eine Erkältung als Corona. Aber abwarten. Leider werde ich sicher schnell in den Mama-Modus schalten, meine eigenen Probleme in den Hintergrund schieben und mich um den Zwerg kümmern. Denn dem geht es auch nicht so gut.

Ansonsten wird der Zwerg noch immer per Facetime unterrichtet und macht mir anschließend die Extras. Wie Kontrolle, ein Minitext zum Schnipselbild und auch die Anton-App. Meine Arbeit mache ich noch immer so gut es geht. Oft kontaktieren mich Mandanten noch am Abend. So springe ich tatsächlich zwischen Kind und Arbeit hin und her. Der Haushalt bleibt komplett liegen. Vielleicht auch ein Grund dafür, warum ich mich so elend fühle.

Nun aber noch ein paar Worte von meiner kleinen Knalltüte:

#Coronaferien – Tag 11

Hallo,

echt? Tag 11 schon? Heute bin ich mit Mama spazieren gegangen, wir haben viel Switch gespielt und eine Runde Kuh & Co. Abends haben wir Karate Kid geguckt.

Mir geht es gerade nicht so gut. Ich habe Kopfschmerzen. Und Bauchschmerzen.

Das wars heute von mir.

Euer Raph

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles