Also Home Office, dass sich über den ganzen Tag erstreckt, die Betreuung meines Kindes und auch der Haushalt… es zerrt ganz schön an meinen Nerven und ich brauche einfach eine Pause.

Zum Glück bekomme ich diese nun. Nur noch morgen und dann mache ich erst mal eine Woche Urlaub. Dieser wurde mir bereits im Januar bewilligt und ich halte nun auch daran fest. Meine Mandanten wissen im Großen und Ganzen Bescheid. Sollte doch noch etwas dringendes sein, bin ich dennoch telefonisch erreichbar bzw. meine Kollegin springt bei Bedarf ein.

Ich erhoffe mir einfach, mal wieder ein wenig zur Ruhe zu kommen und nicht das Gefühl von Dauerstress zu haben.

Meine Maskenproduktion lag die letzten beiden Tage auch brach. Jetzt steht Ostern vor der Tür und da mussten noch ein paar Kleinigkeiten vorbereitet werden. Die große Suche gibt es dann am Sonntag. Da müssen wir uns nur irgendwie mit den Nachbarn reinteilen. Könnte am Ende lustig werden, wenn ein Kind die übrig gebliebenen Eier der anderen findet 😀

#Coronaferien – Tag 23

Hallo,

heute war ich unten wieder auf dem Trampolin. Und habe dann Verstecke gespielt.

Ich vermisse langsam meine Freunde. Vielleicht.

Heute habe ich auch noch den Geschirrspüler ausgeräumt und mit der Anton App gelernt. Das war meiner Mama eine Hilfe.

Gestern habe ich mir an der Stirn wehgetan und nun nennt mich Mama „Einhorn“. Ich finde Narwal besser.

Bis bald,

Euer Raph

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles