Ein verlängertes Wochenende liegt hinter uns und wir konnten die ersten Schultage etwas sacken lassen. Es war tatsächlich für alle eine dringend benötigte Pause. Pause von der Großstadt, von Corona und auch dem allgemeinen Wahnsinn, der derzeit herrscht.

Doch nun, an diesem Montag, wird es einfach wieder extrem herausfordernd.

Eltern-Gruppe bei WhatsApp – so lustig

Vorher war es nie gewünscht. Alle hatten sich dagegen gewehrt. Doch seit den Coronaferien haben wir auch eine Whatsapp-Gruppe für die Eltern unserer Klasse. Es war mitunter schon hilfreich und zum Glück auch nicht so nervig, wie man annehmen mag. Doch nun wo die Schule wieder losgeht, kommen doch ein paar Dinge hoch.

So stellt sich beispielsweise raus, dass mein Sohn echt selbstständig ist und ich gar nicht so viel Nachhaken brauche. Scheinbar hört er auch seiner Lehrerin bei weitem besser zu als andere Kinder. Balsam für meine Seele. Ich habe einen guten Schüler.

Leider stellt sich nun aber auch heraus, dass die vielen Zusatzaufgaben, die mein Sohn brav gemacht hat, im Unterricht wieder aufgegriffen werden. Wir sind aus dem Schneider. Er hat ja jede Aufgabe ohne Wenn und Aber gelöst. Doch andere Eltern kommen nun ins rotieren.

Und ich frage mich: Warum erklärt die Lehrerin es als freiwillige Zusatzaufgabe und setzt nun voraus, dass alle Kinder diese gemacht haben?

Ich kann einfach nur mit dem Kopf schütteln. Es mag sein, dass die Situation auch für die Lehrerin nicht leicht war. Aber tatsächlich hätte sie vieles besser angehen können. Vielleicht habe ich aber auch einfach zu hohe Erwartungen 🙁

Maskenpflicht im PaunsdorfCenter

Während mein Zwerg beim Training ist, nutze ich gern die Zeit für einen kleinen Einkauf im PaunsdorfCenter. Dort war es heute einfach nur makaber.

Es herrscht im ganzen Center Maskenpflicht. Ok, man bittet darum auch in den Gängen die Maske zu tragen. Letzte Woche hielt sich noch nahezu jeder daran. Diese Woche nur noch jeder zweite. Auch ich ging förmlich krachen, während ich mit der Maske auf Mund und Nase durch die Gänge tingelte. Einzig als ich meine Einkäufe verpackte musste ich sie mal runterziehen. Sie rutschte mir ständig vor die Augen und ich fummelte weit mehr an der Maske herum, als dass ich meine Einkäufe einpacken konnte.

Allerdings frage ich mich, warum innerhalb von nur 7 Tagen so viele umdenken und sich regelrecht weigern eine Maske zu tragen. Wiegen sich alle in Sicherheit?

Ich werde mich weiterhin an die Vorgaben halten. Und warte darauf, dass die 2. Welle beginnt.

#Coronaferien – Tag 70

Hallo,

es ist anstrengend zur Schule zu gehen. Weil sich der Stundenplan nicht geändert hat. Jeden Tag nur Deutsch und Mathe. Da war es heute toll, zwei Stunden Sachunterricht zu haben.

Ich vermisse Sport. Mein Lieblingsfach.

Ich war heute länger allein zu Hause. Mama musste lange arbeiten. Das ist mir gar nicht aufgefallen. Ich habe Hausaufgaben gemacht. Und den Geschirrspüler ausgeräumt. Dann habe ich viel mit Tablet und meiner Switch gespielt.

Heute war auch Fußball Training. Wir haben neue Trainer. Wenn wir faxen machen, müssen wir 3 oder auch 5 Liegestütze machen. Ich musste das heute zu oft machen. Nun bin ich müde.

Bis bald,

Euer Raph

#Coronatagebuch - Tag 70

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles