Eigentlich schade, dass nicht alle Schulen dieses System nutzen. Denn es motiviert die Kids extrem zum Lesen. Erst recht, wenn die Lehrer das aktuelle Ranking zeigen und jeder gern an Platz 1 sein möchte. Bei uns gibt es als Belohnung ein Eis oder ein Tütchen Gummibärchen sowie eine Urkunde. Den Kids reicht es und wir Eltern freuen uns mit ihnen über ihren Erfolg.

Leider mussten wir immer wieder feststellen, dass nicht jedes Buch in Antolin verfügbar ist. Daher habe ich mich mal mit dem Thema “Eltern erstellen ein Quiz” auseinander gesetzt und möchte euch hier an meinen Erkenntnissen teilhaben lassen.

Vorab: Das ist Antolin

Für all jene, die es noch nicht kennen. Bei Antolin können Kinder gelesene Bücher bewerten und mittels Quiz beweisen wie gut sie das gelesene verstanden haben.

Die Bücher sind je nach Altersstufe eingeteilt. Gehört ein Buch zur 1. Klasse, bekommen Kinder je richtiger Antwort einen Punkt. Ist das Buch für 4. Klasse geeignet, gibt es 4 Punkte je Antwort. Es lohnt sich also, sich beim Lesen etwas höhere Ziele zu setzen 😉

Quiz selbst erstellen

1. Schritt: Registrieren

Es ist möglich! Aber ich habe Monate gebraucht, um endlich ins System zu kommen. Letztendlich schrieb ich den Support und bat um Hilfe. Mein Hauptproblem lag wohl im falschen Link zur Anmeldung 🙁

Hier der richtige Link: Eltern-Account bei Antolin

2. Schritt: Quiz erstellen

Nach erfolgreichem Login ist es eigentlich recht selbst erklärend. Man folgt schlicht der Eingabemaske, lädt Rahmendaten samt Bild hoch und macht sich dann an die Aufgabe sich Fragen und Antworten auszudenken.

Das Quiz kann zwischengespeichert und bis zur Freigabe so oft man mag bearbeitet werden. Sinnvoll. Denn nicht immer hat man die Zeit oder gar die Kreativität ganze 15 Fragen samt Antworten zu erstellen. Insbesondere, da es jeweils eine richtige und zwei falsche Antworten sein müssen.

Wie mir spätestens beim zweiten Quiz klar wurde, wird viel Wert auf den Ausdruck gelegt. Aber selbst, wenn man hier mal daneben greift, sind die Mitarbeiter hinter dem Portal da und bügeln kleinere Patzer aus.

Fazit

Es ist nicht viel dabei, so ein Quiz zu erstellen. Kleinere Verlage wie Kleine Gestalten, Kunstanstifter & Co. nutzen es leider kaum, ihre Bücher hierüber zu vermarkten und Kinder zum Lesen anzustiften. Dagegen sind Bücher von Carlsen, Baumhaus usw. recht gut vertreten.

Da mein Sohn recht bunt gemischt und eben auch Bücher “außer der Norm” liest, habe ich mir gern die Mühe gemacht. Und es ist auch echt lustig, sich abwegige Antworten auszudenken.

Wer also das Lesen noch einen Tick mehr fördern möchte, kann sich gern mit einbringen 😉

Ich versuche, nahezu jedes der noch nicht gelisteten Bücher, die bei uns herumschwirren, einzutragen. Und ja, ich habe vorher Rücksprache mit den Verlagen gehalten. Man freute sich darüber, dass ich mir solche Mühe gebe, Bücher weiter vermarkte und eben auch ein kleines Stück Arbeit abnehme. Ganz nebenbei hoffe ich aber auch, dass die Verlage dieses Angebot aktiver nutzen. Bis dahin, ist jedes ambitionierte Elternteil gefragt und ich unterstütze gern. Insbesondere, da mein Sohn dadurch noch lieber liest, als sonst schon.

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles