Zum Geburtstag des Papas haben wir uns besondere Gedanken gemacht. Etwas gemeine Gedanken.

Ganz ohne ein Geschenk soll es ja nun nicht sein. Nur ist es immer schwer für Männer das passende zu finden. Ursprünglich wollten wir etwas kaufen, aber der Papa ist wählerischer als jede Frau.

Daher gibt es einen Gutschein!

Ja, nicht sehr einfallsreich. Immerhin ist es ein handgeschriebener. Aber die Verpackung macht es dieses mal aus 😉

Man nehme:

  • Viele verschiedenfarbige Blattpapier
  • Papierstanzen
  • Plastekugel
  • Postit-Zettel (kleiner Insider – aber das ist unser Gutschein)
  • Sägespäne als Füllmaterial
  • Karton
  • Verpackungsmaterial

Und das haben wir gemacht:

Erst mal einen Gutschein geschrieben. Den gibt es in Form eines PostIt-Zettels. Der Insider dabei: Zum ersten Weihnachtsfest mit unserem Kind wünschte ich mir von meinem Mann ein Familienfotoshooting. Er sollte es organisieren und einen Termin vereinbaren. Ich bekam einen handgeschriebenen PostIt-Zettel mit einem Gutschein für das Shooting. Der Schock hält bis heute an!

Mein Mann bekommt einen Gutschein für eine Handtasche. Ja, er nennt seinen Rucksack selbst so.

2016-01-14 17.48.06

Der Gutschein wurde in eine aus Papier gebastelte Handtasche gepackt. Leider habe ich vergessen ein Foto zu machen 🙁

Jedenfalls kam die Handtasche mit den vielen Blümchen darauf in die Plastekugel – gemeinsam mit vielen, vielen ausgestanzten Blumen, Herzen, Kleeblättern, Sternen und Fußabdrücken. Mein Kleiner und ich saßen den ganzen Abend daran alles zu stanzen was nicht niet- und nagelfest war.

2016-01-16 10.20.05

Die Kugel kam dann in eine Kiste mit Sägespäne. Eine schöne große Kiste mit viel Sägespäne. Schön in der Mitte 😉

2016-01-16 10.19.54

Alles schön zukleben und schick einpacken.

2016-01-16 10.23.55

Da der Papa 30 wird haben wir natürlich Kinderpapier genommen 🙂 Soll ja alles passen.

2016-01-16 10.35.38

Wir hatten viel Spaß beim Vorbereiten und zurechtmachen…und hoffen, dass der Papa genauso viel Spaß beim Auspacken hat.

Das darf er gern in seiner Kaserne vor seinen Kameraden machen 🙂