Zeit los zu lassen und sich weiter zu entwickeln. Die Trauer hinter sich lassen und die Liebe ins Leben. Darum geht es im 5. Buch der heutigen #24Stunden24Bücher Aktion.

Über “Der Sommer der blauen Nächte” von Stefanie Gregg

Im Nachlass ihrer Mutter Marie findet Jule Briefe und das Foto eines Fremden. Was sie nicht findet, sind die azurblauen Bilder, an denen Marie, eine erfolgreiche Künstlerin, so gehangen hat.

Unter die Trauer mischt sich Wut: Wie konnte Marie sie mit so vielen Fragen zurücklassen? Für Jule gibt es nur eine Chance, ihrer geliebten Mutter wieder nahe zu kommen. Sie reist nach Südfrankreich und ins Cinque Terre, an die Orte, an die Marie jedes Jahr allein gefahren ist, um zu malen. Hier lernt Jule nicht nur, zu verzeihen, sondern auch den Mut zu finden, die Liebe zuzulassen.

“Der Sommer der blauen Nächte” von Stefanie Gregg bei Amazon*

Meine Meinung zu “Der Sommer der blauen Nächte” von Stefanie Gregg

Der Einstieg war etwas schwierig. Aber dann flutschte es regelrecht. Beim Lesen hat man regelrecht die Farben vor Augen, lässt sich auch inspirieren und die Figuren sind liebevoll skizziert.

Ein zauberhafter, farbenfroher Roman mit dem Thema Liebe im Fokus.

Linkparty für Buchblogger

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

"Der Sommer der blauen Nächte" von Stefanie Gregg

5

"Der Sommer der blauen Nächte" von Stefanie Gregg

Pro
– Figuren mit viel Liebe skizziert
– Man sieht die Farben regelrecht vor Augen

Con
– Etwas träger / schwieriger Einstieg in die Geschichte

Verlag: Aufbau Taschenbuch
ISBN: 978-3746634111
Weitere Informationen:

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles