Ich habe zu Hause so einen kleinen Teilzeit-Piraten. Er taucht gern in fantastische Abenteuer ab und mag es, wenn es lustig wird.

Heute stellen wir euch unser aktuelles Piratenabenteuer vor, welches mein Sohn rauf und runter hört.

Über „Die Unsinkbaren Drei – Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt“ von Wilhelm Nünnerich

„Meuterei!!!“

Eben erst warf Piratenkapitän Flitschauge seine meuternde Mannschaft von Bord seines Schiffs, schon steht ihm ein neues Abenteuer mit einer neuen Mannschaft bevor.

Und was das für eine Mannschaft ist! Denn die zwei neuen Mitglieder der „Sturmhölle“ kommen nicht nur ungewöhnlich an Bord, sie sind eben auch einfach ungewöhnlich.

Da haben wir diesen spillerigen Kerl, der mit seinem Riesensuppenkessel das Schiff rammt. Und dann kommt da so ein rundlicher Kerl – der geborene und ausgebildete Dritte – auf einer Holzplanke mit einer Suppenkelle angepaddelt.

„Höchst piratig!“, findet Kapitän Flitschauge.

Und damit beginnen die verrückten und spannenden Abenteuer der unsinkbaren drei.

Unsere Meinung zu „Die Unsinkbaren Drei – Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt“

Wir hatten zuerst die CD!

Die hörte mein Sohn mehrere Abende infolge zum Einschlafen und erzählte mir jedes Mal irgendwas von Furzen. Ich hatte absolut keinen Schimmer was er von mir wollte.

Doch dann, als wir diese Geschichte auch als Buch hatten und ich ihm daraus vorlas wurde es mir endlich klar.

Es gibt so viele gute und witzige Stellen in diesem ungewöhnlichen Piratenabenteuer. Aber die, die meinem Sohn im Gedächtnis blieb, ist die wie sie aus der Flaute wieder herauskommen. Und die hat es, wenn man es sich bildlich vorstellt, geruchstechnisch ordentlich in sich.

Mein Sohn liebt es!

Diese Mannschaft besteht aus drei Crew-Mitgliedern, die einfach nicht unterschiedlicher sein können. Dabei sind viele Inhalte aber nicht ganz der Epoche der Piraten entsprechend. Denn wer hatte damals schon eine Kühltruhe auf seinem Schiff?

Aber egal. Das wichtigste sind eben den leuchtenden Kinderaugen, die spannende Geschichte und jede Menge witzige Abenteuer.

Über den Autor Wilhelm Nünnerich

Wilhelm Nünnerich war schon in vielen Berufen unterwegs. Doch wenn ich mir so diese tolle Geschichte ins Gedächtnis zurückrufe, würde ich sagen, dass es genau richtig war, dass er dann begann, Geschichten zu erfinden. Er schrieb für die „Sendung mit der Maus“ und verschiedene andere Fernseh- und Radiomagazine, komponierte Musicals, verfasste Drehbücher und Hörspiele und produzierte diese für den WDR. DIE UNSINKBAREN DREI bereichern nun schon seit fast 25 Jahren unsere Kinderzimmer. Diese laufen auch mehrmals wöchentlich im WDR-Kinderradio KIRAKA und im BR.