Irgendwie ist der Herbst bei uns die ideale Bastelzeit und wir haben so viele Ideen.

Mein Kleiner Drachenfan wünschte sich also ein paar Dracheneier. Natürlich noch rechtzeitig vor Halloween. Kurz nachgedacht und schon bastelten wir diese tollen Dinger.

Wenn ihr diese nachbasteln wollt, würde ich euch empfehlen, diese Anleitung bis zum Ende zu lesen. Es gibt nämlich ein paar Stolperfallen 😉

Das braucht ihr für die Dracheneier

 

Leipziger Mama - DIY Dracheneier

Bastelanleitung für Dracheneier

Luftballons aufpusten. Dabei darauf achten, dass sie nicht zu groß werden und eine Ei-Form erhalten. Nun NICHT zuknoten, sondern eindrehen und mit der Klammer fixieren.

Den Gips gemäß der Anleitung auf der Verpackung in der Flasche anrühren. Dafür den TROCKENEN Trichter in die Flasche geben und als erstes den Gips einfüllen. Dann das Wasser hinzugeben, mit dem Deckel verschließen und gut schütteln. Es sollten keine Klümpchen vorhanden sein.

Für ein Drachenei mit einer ungefähren Höhe von 20cm und auch ausreichender Dicke sollte die Flasche mit gut 350ml Gips gefüllt sein.

Jetzt wird der Luftballon vorsichtig auf die geöffnete Flasche gestülpt. Die Klammer kann entfernt werden und der Gips wird kopfüber in den Ballon gegossen.

Leipziger Mama - DIY Dracheneier

Wenn der Gips eingefüllt ist, NICHT einfach den Ballon abziehen. Besser ist es, diesen wieder einzudrehen und vorsichtig von der Flasche abziehen. Es kann nämlich ein wenig spritzen 😉 Nun ganz fix einen Knoten hinein.

So und nun darf das Kind schon mit aktiv werden.

Ok. Es hätte mit schütteln können. Da aber Gips möglichst schnell verarbeitet werden sollte, ist es besser wenn Erwachsene die ersten Schritte bei dieser Bastelanleitung übernehmen.

Dennoch, nun darf auch der Knirps aktiv werden. Denn nun muss der Ballon gedreht werden. Schön gleichmäßig in alle Richtungen.

Jetzt kommt der wohl wichtigste Punkt. Auch wir scheiterten ein paar Mal daran.

Sobald ihr spürt, dass es fest wird und auch der Ballon immer wärmer wird, solltet ihr diesen schnellstmöglich entfernen. Einfach oben abschneiden und weg damit!

Warum? Scheinbar dehnt sich der Gips aus und der Ballon kann hier nicht mithalten. Oder es wird einfach Luft benötigt. Jedenfalls führt ein zu langes Zögern dazu, dass das Ei bereits im Inneren des Ballons platzt und zerfällt. Auch wenn das Ei nach dem Aushärten geöffnet wird, ist es natürlich besser, wenn man selbst entscheiden kann wie groß das Loch wird. Und das geht nur, wenn man den Ballon rechtzeitig entfernt. Ich kann das gar nicht oft genug betonen.

Leipziger Mama - DIY Dracheneier

Lasst das oder die Eier nun aushärten. Eine Nacht oder 24 h sollten es schon sein.

Nun dürft ihr die Eier öffnen. Mein Sohn stand da gebannt neben mir und war etwas traurig, dass da gar kein Drache rauskam 😀

Entweder ihr wart beim Entfernen des Ballons zu langsam und habt schon offene Eier. Oder ihr nehmt einen Schraubenzieher und einen Hammer und öffnet ganz vorsichtig das Drachenei. Sobald ihr ein Lich drin habt, könnt ihr die Öffnung nach und nach vergrößern. Bis es euch gefällt.

Und jetzt werden aus den einfachen Gipseiern richtige Dracheneier. Denn es geht ans Malen. Auch hier haben besonders Kinder eine Menge Spaß.

Innen haben wir Metallic-Acrylfarben reingepinselt. Das kann schön dick sein, dann sind die Effekte mit der Lerze später umso schöner.

Leipziger Mama - DIY Dracheneier

Außen haben wir ein Gemisch aus einer neutralen Farbe, ein wenig schwarz, ein wenig weiß und dem Rest der Metallic-Farbe aufgetragen. So bekamen wir einen blassen Grünton und ein Altrosa, dass meinem Hochzeitskleid so ähnlich sieht.

Als Abschluss kamen noch Sprenkel, Kreuze oder sonstige Formen mit der Metallic-Farbe drauf. Damit wurden die Eier noch einzigartiger.

Leipziger Mama - DIY Dracheneier

Alles gut trocknen lassen und schon können Teelichter hinein. Wir selbst verwenden LED-Teelichter. Das ist weniger gefährlich und mein Sohn kann so jederzeit die Drachenflammen aktivieren.

Leipziger Mama - DIY Dracheneier


Du magst es? Dann Pin es 😉

Leipziger Mama - DIY Dracheneier