Das war eine spontane Bastelei mit meinem Sohn, wo uns nicht nur die Herstellung sondern vor allem die spätere Anwendung eine Menge Spaß machte. Und dabei ist es so schön einfach.

Nur die Luffagurke zu bekommen war eine kleine Herausforderung. Ok, auch die Zerkleinerung dieser war nicht ohne ;)

#lessplastic – Weniger Plastik dank unserer Seifen

Dieses DIY haben wir bereits vor einigen Wochen gemacht. Also noch bevor ich meine Bucket List zusammengestellt und für mich festgelegt habe, dass wir das Plastik im Haushalt künftig reduzieren sollten. Erstaunlicherweise sind unsere Seifen ein kleiner Schritt hin zu weniger Plastik. Denn das Duschgel wurde bei uns uninteressant und oft kommen diese Seifen hier zum Einsatz. Gar nicht so schlecht, oder?

Das braucht ihr für die Seifen

Duftende Seife selbst gießen | Bastelei mit dem Kind

Und schon geht es los mit der Herstellung von eurer eigenen Seife

Als erstes wird die Luffagurke bearbeitet. Meine war schon mal mit ihren 19cm zu hoch für die Form und leider auch zu breit. Daher schnitt ich sie erst mal in ca. 2-3cm breite Streifen. Anschließend bearbeitete ich die Ränder der einzelnen Scheiben ganz leicht bis jedes Stück in meine Muffinform passte.

Ob auch ihr die Ränder bearbeiten müsst hängt ganz einfach von eurer Luffagurke und auch der Muffinform ab. Einfach mal ausprobieren und reinhalten ;)

Nun die Kordel zum späteren Aufhängen der Seifen an den Luffaringen anbringen. Die Länge hängt von der Stärke der Stücke sowie davon ab, wo und wie ihr die Seifen aufhängen wollt. Unsere Kordelstücke waren etwa 20cm lang. Immerhin muss auch noch ein Knoten rein.

Duftende Seife selbst gießen | Bastelei mit dem Kind

Nun wird die Seife vorbereitet. Hier dürfen auch die Kinder schon mitmachen. Je nach Anbieter kann die Rohmasse recht weich sein und durch einfaches Matschen in das Mikrowellengefäß gegeben werden.

Ihr könnt die Seife meist mehrfach erhitzen. Bei welcher Temperatur und wie lange steht meist in der Gebrauchsanweisung. Wir haben unsere immer mal 1min oder weniger bei voller Wattzahl erhitzt, rausgeholt, umgerührt und wieder reingestellt, falls es noch nicht reichte.

Duftende Seife selbst gießen | Bastelei mit dem Kind

In der Zwischenzeit können die Formen schon mal mit Farbe und Duftöl gefüllt werden. Auch hier haben die Kids ihre helle Freude. Je nach gewünschte Farbintensität die Farbe in die Form tropfen. Nehmt aber bitte wirklich Seifenfarbe. Bei Lebensmittelfarbe kann es dazu kommen, dass ihr später beim Waschen auch eure Haut einfärbt.

Bei den Duftölen können es etwa 10-20 Tropfen werden. Auch hier hängt es davon ab wie stark die Seife später duften soll.

Duftende Seife selbst gießen | Bastelei mit dem Kind

Die geschmolzene Seifenrohmasse zu ca. 2/3 in die Muffinform geben und mit dem Zahnstocher umrühren. Duft und Farbe sollte gut verteilt werden.

Und schon dürfen die Luffagurkenstücke hinein. Drückt sie leicht runter! Denn sie schwimmen gern ;) Ihr könnt von oben noch ein wenig geschmolzene Seifenrohmasse aufgießen. Das gibt vor allem mit dem weiß später tolle Effekte.

Alles verteilt? Dann ab in den Kühlschrank damit. Dann härtet die Masse schneller aus.

Duftende Seife selbst gießen | Bastelei mit dem Kind

Nach 2-3h könnt ihr die Seifen schon aus den Formen holen und in Luftdichte Gläser oder ähnliches stecken. Wer mag, kann beim Anrühren auch noch etwas Mandelöl oder Jojobaöl unterrühren. Damit ändert sich ein klein wenig die Konsistenz, aber es hält sich im Rahmen.

Duftende Seife selbst gießen | Bastelei mit dem Kind

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles