Dieses Jahr waren wir in den Herbstferien für eine Woche im Inselurlaub. Nicht gerade karibisch, aber dennoch gut zum Kopf frei pusten. Auch die Großeltern waren mit an Bord. Damit hatten wir ein paar gesellige Tage. Auf der Nordseeinsel Pellworm.

Insel Pellworm

Als ich vorab über unseren Urlaub sprach, wurde ich nicht nur ein Mal gefragt, wo sich diese Insel denn befindet. Selbst regelmäßige Nordsee-Urlauber kannten die Insel kaum. Naja, die sind auch meist in Ostfriesland unterwegs. Pellworm liegt jedoch nördlicher. Oder wie ich immer sagte: “Zwei Inseln unter Sylt.”

Mit der Fähre ist man ca. 35 Minuten zur Insel unterwegs. Auf der Insel selbst braucht man eigentlich kein Auto. Es lässt sich alles recht gut erradeln. Zumindest, wenn man 20km-Touren kein Problem hat 😉

Eine Woche Pellworm-Urlaub im Herbst

Wind und Wetter

Der Wind auf den Dünen war klasse fürs Drachen steigen. Leider hatte unser Kite-Drache einen solchen Zug drauf, dass wir unseren 9-jährigen festbinden mussten. Hier bot sich der Papa als Fels in der Brandung geradezu an. Einzig, dass nun mal alle Deiche von den pelzigen Deichwächtern belagert wurden, sorgten für einige Tretminen. Aber das ließ sich am Ferienhaus dank Außenwasserhahn sowie wasserfesten, leicht zu reinigenden Schuhen problemlos beheben.

Leider hatten wir mit dem Wetter nicht viel Glück. Fast den gesamten Urlaub regnete es. Mitunter auch Starkregen. So waren wir doch an ein paar Tagen mit dem Auto unterwegs. Ansonsten packten wir uns in wasserfeste Kleidung fuhren mit dem Rad oder gingen einfach zu Fuß. Gerade als Ignatz über die Insel fegte, waren die Wellen an den Ufern beeindruckend. Da stieg das Wasser bei Flut gut 1,5 Meter höher als sonst.

Eine Woche Pellworm-Urlaub im Herbst

Ausflugsziele

Grundlegend ist die Insel ideal für einen Sommer-Strandurlaub. Doch auch im Herbst hat sie neben den entspannenden Strandspaziergängen einiges zu bieten. Leider durch die Pandemie noch etwas eingeschränkt. Aber Außenansicht sind auch toll. Solltet ihr also nach Pellworm kommen, solltet ihr folgende Orte unbedingt besuchen:

  • Holzwürmchen – Souvenirs und ab Nachmittag Insel-Bastelprogramm
  • Leuchtturm + Lighthouse-Inn-Imbiss – letzteres super lecker mit friesischem Insel-Food inkl. frischem Fisch
  • Minigolfanlage – da kam sogar unser Minigolf-Profi ins Schwitzen
  • Liebesallee mit Liebesschlossherz inkl. Blick zum Leuchtturm
  • Inselhofladen Thamms – Wir waren in frische Waren sowie ausgefallene Nordfriesenprodukte verliebt
  • Alte Kirche Pellworm – Eindrucksvoller Turm zur Vogelbeobachtung
  • Nordermühle – Leider nur von Außen einsehbar, aber tolles Fotomotiv
  • Nordstrand mit Blick auf die Halligen
  • Cafè Anticus – Leckere Friesentorte mit friesicher Teezeremonie
  • Molkerei mit 24/7-Käseautomaten – es gab auch Skyr und Wurst

Eine Woche Pellworm-Urlaub im Herbst

Fazit zum Urlaub

Wir haben alles, was möglich war, auf der Insel erkundet. Waren zu Fuß, mit dem Fahrrad und auch dem Auto unterwegs. Haben die Insel nahezu umrundet und unsere Lieblingsorte mehrfach besucht. Gerade das Lighthouse-Inn hatte es uns angetan. Der Inhaber war so richtig schön brummig, friesisch. Und den Käseautomaten haben wir auch mehrfach geplündert. Wobei der Skyr sowie die Insel-Knacker am Besten schmeckten.

Die eine Woche tat uns trotz Regen unglaublich gut und das Ferienhaus Bibis Hus entpuppte sich als das bisher beste Ferienhaus der letzten 10 Jahre. Dennoch werden wir das nächste Mal eine andere Insel besuchen. Pellworm heben wir uns für einen Seniorenurlaub und zum “In-Erinnerungen-schwellgen” vor.

Für Familien, Paare, Rentner, Kurztrippler…Pellworm ist eine wunderschöne, nordfriesische Insel mit herzlichen Bewohnern. Auf jeden Fall eine Reise wert 😉

Eine Woche Pellworm-Urlaub im Herbst

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles