Ein Buch, dass mein Leben zumindest ein klein wenig verändert hat, mich oft zum schmunzeln brachte und sich dann doch zum Ende hin nur schwer weiterlesen lies.

Zum Inhalt von Sean Brummels Manifest

Müssen wir wirklich abnehmen, aufräumen und uns ökologisch korrekt verhalten? Vorwärtskommen im Job, zu allem eine Meinung haben und rausgehen, wenn die Sonne scheint? Einen Scheiß müssen wir!

„Sie haben Feinde? Super! Das heißt, dass Sie sich in Ihrem Leben für etwas eingesetzt haben.“
Winston Churchill, Literat und Linksfahrer

Tommy Jaud berichtet mit einer eigenwilligen Art und Weise aus dem Leben von Sean Brummel. Natürlich aus der Perspektive von Sean. Als Ich-Erzähler. Aber hey! Er hat es ja aus dem amerikanischen erfunden.

„Du aber bist nicht Herr des morgigen Tages und schiebst dennoch das Erfreuliche auf.“
Epikur, griechischer Hobby-Philosoph und Profigärtner

Es gibt Einblicke in praktisch jeden Lebensbereich – samt Nutzungsanweisung zum Buch. Sean nimmt dabei allgemeine Meinungen / Normen / Werte zu Gesundheit, Ernährung, Erfolg, Freizeit, Gesellschaft und sogar den Sinn des Lebens auf die Schippe. In dem Zuge fand ich das Thema Ernährung besonders unterhaltsam und musste irgendwie immer wieder meiner Kollegin davon erzählen. Denn Sean drehte so schön den Spieß um.

„Der Hase zum Beispiel, dieses knuffige Hoppelwesen mit den großen Ohren! Eben noch wohlgemut durchs Weizenfeld gehoppelt, Sekunden später geschreddert von einer riesigen Erntemaschine. Für was er sein Leben ließ? Für einen Teller Paprika-Rote-Bete-Salat!“
Aus dem Manifest gegen das schlechte Gewissen

Meine Kollegin ist Vegetarierin!

Was ich auch gut finde, sind die dezent witzigen Zitate unter jeder Überschrift im Buch. Einige davon sind auch schon oben aufgeführt 😉

Meine Meinung

Humor der etwas anderen Art, teilweise mit Sprüchen unter der Gürtellinie. Aber dennoch schlichtweg unterhaltsam und ein Naivchen wie ich nimmt so manches für bahre Münze. Und denkt sich so. „Ja, Sean, du hast recht.“

Es machte Spaß das Buch zu lesen. Schon als ich das erste Mal von diesem Buch hörte, war ich begeistert und bestellte es spontan bei Amazon vor. Es kam auch noch passend zu unserem Urlaub letzten Oktober an. Während des Hin- und Rückflugs und vielleicht noch ein paar Abende dazwischen war es ein toller Zeit vertreib. Aber danach zog es sich irgendwie hin. Es kam mir vor, als ob sich der Inhalt immer und immer wieder wiederholen würde.

Es ist auf jeden Fall lesenswert. Aber wem es wie mir geht, kann sich auch gern das Hörbuch reinziehen 😉