Type to search

Kinderbuch Leseecke Verlosung Werbung

Einschlafen mit „Wenn der Mond die Sterne zählt … und dem Kind beim Schlafen hilft“ von Günther Jakobs | Rezension und Verlosung

Heute möchte ich euch mal von unseren Einschlafgewohnheiten berichten. Denn im Grunde haben wir hier über 6 Jahre lang ein paar Dinge beibehalten und sehen sie bis heute als einen der Punkte an, warum unser Sohn so erfolgreich schnell einschlafen kann.

Es hört sich jetzt wahrscheinlich utopisch an. Aber unser Sohn schläft tatsächlich sehr gut in seinem eigenen Bett ein und auch die Nacht über durch. Was er nun bereits seit dem Alter von 3 Monaten auch so beibehält.

Unsere Einschlafgewohnheiten im Laufe der Jahre

Mein Sohn ist recht außergewöhnlich. Denn er schläft bereits seit seiner Geburt sehr gut. Während Freunde und Verwandte immer wieder erwähnen, wie oft sie in der Nacht aufstehen müssen, kann ich leider nur verschämt lächeln. Denn die Erfahrungen musste ich nahezu gar nicht machen.

Aber wie kommt es, dass wir so einen guten Schläfer haben?

Natürlich ist da sicher eine Menge Veranlagung dabei. Vielleicht liegt es aber auch daran, wie entspannt wir direkt von Anfang an mit unserem Sohn umsprangen und wie schnell wir eine Routine mit festen Zeiten am Tag und am Abend einführten.

Ja, in den ersten drei Lebensmonaten musste auch ich um 2 Uhr morgens aufstehen, um den Hunger meines Zwerges zu stillen. Doch mit 3 Monaten brach mein Sohn das einfach ab und ich musste mich selbst erst mal an den neuen Rhythmus gewöhnen.

Wie ist denn unser Abendritual für den guten Schlaf?

Mein Sohn wird im Mai bereits 6 Jahre alt. D.h., wir praktizieren dieses Ritual bereits seit 6 Jahren mit Erfolg!

Abendessen gibt es in der Regel um 18 Uhr. Danach schauen wir noch ein wenig fernsehen. Ja, das haben wir tatsächlich von Anfang an so gehandhabt. Steinigt mich ruhig. Das machte meine Schwägerin auch oft genug als sie selbst noch kein Kind hatte. Es gehörte einfach zum Ritual. In den ersten Jahren noch die Kurzserie vor dem Sandmann, Baumhaus und dann Sandmann. Heute ist es auch mal „Wow, die Entdeckerzone“ bei Toggo oder eine Episode Pokemon bei Netflix.

Nach der Serie geht es ins Bad. Duschen oder Baden gehören zum festen Programm jeden Tag. Schnell noch ordentlich Zähne putzen und auf geht‘s in die Kiste. Dort wird gekuschelt und natürlich gelesen.

Ja, wir lesen unserem Sohn jeden Tag etwas vor. Und er liebt es so sehr, dass auch er selbst schon genau sagen kann was für Bücher er gern haben möchte. Noch einen Kuss, das Nachtlicht angeschalten und dann geht das Einschlafen sehr schnell.

Hilft dieses Ritual auch bei euch?

Dieses Einschlafritual ist UNSERE Variante, die bei UNS wirklich gut funktioniert. Das heißt aber nicht, dass es bei jedem auf die gleiche Weise funktioniert.

Ich glaube aber, das eine feste Routine dem Kind von Anfang an vermittelt, dass es nun langsam zur Ruhe kommen kann und es bald ins Bett geht. Damit wird das Einschlafen wesentlich leichter, als wenn das Kind viel zu aufgedreht ist.

Leipziger Mama - Einschlafen mit „Wenn der Mond die Sterne zählt ... und dem Kind beim Schlafen hilft“ von Günther Jakobs | Rezension und Verlosung

Über „Wenn der Mond die Sterne zählt … und dem Kind beim Schlafen hilft“ von Günther Jakobs

Eines dieser Bücher unseres Einschlafrituals ist „Wenn der Mond die Sterne zählt … und dem Kind beim Schlafen hilft“ von Günther Jakobs. Mein Sohn liebt es schon nach kurzer Zeit so sehr, dass er ganz fest daran glaubt, dass da irgendwo am Himmel sein ganz persönlicher Stern leuchtet, sobald er zu Träumen beginnt.

In diesem schnell lesbaren Buch geht es darum, dass der Mond wie immer die Sterne der träumenden Kinder zählt und dabei entdeckt, dass ein Stern fehlt. Also sucht er dieses eine Kind, das nicht träumen kann und hilft ihm dabei einzuschlafen.

„Wenn der Mond die Sterne zählt … und dem Kind beim Schlafen hilft“ von Günther Jakobs ist für Kinder ab 36 Monaten geeignet. Wer aber so wie ich ein kleines Einschlafritual ab der ersten Minute pflegt, kann dieses Buch bereits zuvor vorlesen und es zu einem festen Bestandteil der Routine machen.

Leipziger Mama - Einschlafen mit „Wenn der Mond die Sterne zählt ... und dem Kind beim Schlafen hilft“ von Günther Jakobs | Rezension und Verlosung

Verlosung von einer Babybettwäsche und einem Buch „Wenn der Mond die Sterne zählt…“

Gewinnt mit etwas Glück eine niedliche Nilpferd-Babybettwäsche von Fred’s World by Green Cotton sowie das Buch „Wenn der Mond die Sterne zählt“. Damit wird das Einschlafen für die Kleinen noch leichter!

Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach:

1. Folgt Leipziger Mama auf Instagram, Facebook, Twitter oder hier auf dem Blog.
2. Wer sich als E-Mail-Follower registriert oder bereits registriert ist, hüpft gleich mit einem zweiten Los in den Lostopf.
3. Ich freu mich, wenn ihr den Beitrag auf Facebook teilt.
4. Schreibt bis zum 05. Mai 2018 um 20:00 Uhr einen netten Kommentar hier auf dem Blog zu diesem Beitrag und sagt mir, welches Stadtspiel ihr euch wünscht. (Bitte auch dazu schreiben, wo ihr mir folgt)
5. Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook, Instagram oder Twitter. Verantwortlich sind allein Leipziger Mama und Carlsen Verlag.
6. Teilnehmen kann jede/jeder volljährige KommentatorIn aus Deutschland.
7. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht ausgezahlt, getauscht oder übertragen werden.
8. Der Gewinner wird per Losverfahren ermittelt und per Mail oder PN benachrichtigt.

Tags:
Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, aktuell leidenschaftliche Hausfrau und Schülerin, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

  • 1

6 Comments

  1. Diana Diene***d 28. April 2018

    Hallo Anne,
    bei uns hat es mit dem Kleinen ähnlich gut geklappt wie bei euch. Regelmäßige Routine und kein Stress wenn es ums Thema Schlafen ging, haben auch bei uns dazu geführt, dass er schnell seinen Schlafrhythmus gefunden hat und auch bis heute ein guter Schläfer ist. Über dieses wirklich süße Buch würden wir uns als neue Gute-Nacht-Geschichte sehr freuen. 😊
    (Newsletter + FB)

    Antworten
  2. Lars 28. April 2018

    Bei uns hilft Vorlesen immer beim Einschlafen.
    Twitter: 2vaurien
    Newsletter ist abonniert.

    LG

    Antworten
  3. Heidi Roth 28. April 2018

    Wir haben auch immer wieder einen festen Ablauf, das brauchen unsre Kinder. Erst wird fertig gemacht, dann eine Runde spielen oder fernsehen und dann gehen wir hoch putzen noch Zähne. Danach lese ich was vor und singe noch was. Das funktioniert bei uns gut

    Ich folge dir bei Facebook Newsletter
    Liebe Grüße Heidi

    Antworten
  4. Sascha K. 28. April 2018

    Wir haben unserem Sohn auch von klein auf vorgelesen und damit gute Erfahrungen gemacht. Aber er ist ohnehin ein kleiner Bücherwurm und würde sich über das Buch sicher echt freuen 😊
    VG
    Sascha

    Ich folge per Newsletter

    Antworten
  5. Andrea Uhlmann 29. April 2018

    Das ist ja niedlich. Bei meinen jüngsten Enkeln hat es mit dem Schlafen recht unterschiedlich geklappt, aber ich weiß, das das Vorlesen bei allen zur Abendgestaltung gehört und auch wir finden, dass Bücher etwas sehr wertvolles für Kinder sind. Deshalb würde ich die Kleinn gern mit diesem zauberhaften Buch überraschen.
    Viele Grüße aus dem Erzgebirge!
    Andrea
    (Newsletter_Abo)

    Antworten
  6. Renate 29. April 2018

    Hallo und liebe Grüße nach Leipzig!
    Das Einschlafen ist ein Thema zu dem es so unendlich viele Tipps gibt, aber ich finde, dass gerade das Vorlesen eine ganz wundervolle Hilfe für die Kinder ist. Die Kinder genießen die gemeinsame Kuschelzeit und kommen zur Ruhe … Vielleicht lesen wir ja bald vom.Mond der die Sterne zählt 😊
    LG Renate (+ Newsletter)

    Antworten

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *