Ich werde es nicht beschönigen und ich mache euch nichts vor: Heimarbeit ist einfach hart!

Es ist ja schon schwer einen geregelten Tagesablauf zu finden, wenn man allein daheim ist. Aufstehen, arbeiten und möglichst nicht vor dem Fernseher abhängen. Mit Kind im Hintergrund, auf das man nicht nur ein Auge haben muss, sondern in der Zeit, in der man arbeiten möchte auch noch beim Heimunterricht zur Seite zu stehen… es ist einfach das reinste Chaos.

Ich habe tatsächlich einen recht schrägen Weg zur Heimarbeit eingeschlagen. Wobei… so schräg ist er dann auch nicht. Es gelten einfach ein paar feste Regeln und eben auch ein paar lockere, um für einen gewissen Ausgleich zu sorgen.

Es ist immer noch hart. Aber zumindest gibt es Momente des entspannten Arbeitens.

Entspannte Heimarbeit - Zurücklehnen, bequem machen und Füße hochlegen

Kurz zu den festen Regeln im Home Office

Ich habe meinem Sohn einen Stundenplan erstellt. D.h., wir stehen morgens gegen 7 Uhr auf, frühstücken in Ruhe und starten dann um 8 Uhr mit unserem Tagesablauf. Bis 10 Uhr hat er seine Lernaufgaben zu bearbeiten und mir Zeit für das Home Office zu geben.

In der Zeit sitzen wir meist beide am Esstisch. Jeder in seiner Ecke und mit seinen Aufgaben beschäftigt. Leider kann ich nicht immer die 2 Stunden nur für mich arbeiten. Mein Sohn hat Fragen oder diskutiert mit mir über die Notwenigkeit die Lernaufgaben in seinen „Ferien“ machen zu müssen.

Seit dieser Woche übernimmt die Oma eine Stunde Heimunterricht via Facetime! Ein Heiligtum! Denn sie hat Pädagogik studiert und lässt sich von meinem Sohn nicht unterbuttern. So kann ich eine Stunde in vollkommener Ruhe arbeiten.

In den zwei Stunden am Morgen schaffen wir recht viel. Ich lösche meist einige „Brände“ bei meinen Mandanten und mein Zwerg nimmt sich den schwersten Aufgaben der Woche an. Wahrscheinlich liegt es daran, dass wir dann wohl alle noch fit genug sind. Dennoch ist es anstrengend. Für alle Seiten!

Entspannte Heimarbeit - Zurücklehnen, bequem machen und Füße hochlegen

Die entspannte Form des Home Office

Als Ausgleich gibt es entspannte Zeiten in denen mein Sohn TV schauen kann oder mit der Nintendo Switch spielt. Das sind auch meine entspannten Home Office Momente. Ich setze mich dann mit meinem Dienstrechner mit aufs Sofa, lege mal die Füße hoch und kann ganz entspannt Mails mit dem Notebook beantworten und mich zur aktuellen Lage der Entgeltabrechnung während der Corona-Krise informieren. Denn hier gibt es nahezu täglich neue Meldungen.

Zum Glück habe ich seit kurzem mein nunmehr heiß und innig geliebtes Knietablett Bambus mit dem superweichen Kissen von CloudyBoard.

In der Haltung schaffe ich meist meine Restarbeit des Tages. Auch wenn mein Sohn mich immer noch etwas ablenkt. Ist es so tatsächlich überraschend entspannter und mitunter auch produktiver.

Entspannte Heimarbeit - Zurücklehnen, bequem machen und Füße hochlegen

Für alle, die ebenfalls entspannter mit dem Laptop arbeiten möchten:

Hier ist mein Kissen mit einer Bambus-Unterlage. Dadurch kann ich nicht nur meinen Laptop abseits des Tisches nutzen, sondern habe zusätzlich das Gefühl ein tolles, nachhaltiges Wohnaccessoire ergattert zu haben 😉

Mein CloudyBoard Laptopkissen findet ihr hier: Knietablett mit Kissen

Ich kann es euch gerade jetzt, im ausgiebigem „Couchpotatoe“-Leben wärmstens empfehlen. Auch als Ablage für das Tablet zum Netflixen 🙂

Was ich von euch gern wissen würde:

Wie gestaltet ihr euer Homeoffice etwas entspannter? Habt ihr euch auch so eine chillige Insel eingerichtet? Oder schließt ihr euch im Arbeitszimmer ein?

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles