Ich weiß gar nicht wie oft ich schon an diesem kleinen, gut versteckten, kaum sichtbaren Laden vorbei ging und mich kaum von der Speisekarte lösen konnte.

Fritten…Pommes…in so vielen Variationen. Ich lechzte schon regelrecht danach und stand leider viel zu oft vor verschlossenen Türen. Denn wir kommen leider meist am Sonntag dort vorbei und da ist Frittz nun mal geschlossen.

Lohnt sich ein Besuch?

Leipziger Mama - Frittz LeipzigKlipp und klar: Ja! Definitiv.

Die Menükarte ist übersichtlich und einfach von vorn bis hinten lecker. Jedenfalls läuft mir allein bei dem Gedanken daran das Wasser im Mund zusammen.

Vegetarisch, Pulled Pork, Pulled Beef, Gyros…für jeden ist etwas dabei. Und hat man mal keine Lust auf die normale Knolle kann man diese für 1€ Aufpreis durch Süßkartoffeln ersetzen.

Auch auf Sonderwünsche wie „Ohne Zweibel“ (Standard bei meinen Männern) wird ohne weiteres eingegangen.

Das einzige was mir nicht gefiel war die fade, ungewürzte Avocadocreme. Leider waren die Tomaten auch recht geschmacklos. Damit war meine vegetarische Variante nicht gerade der Renner. Aber die Kombination „Knusprige Süßkartoffel-Fritten mit Sour Creme“ war richtig lecker und machte die faden Beilagen wieder wett.

Tipps zum Frittz

Die Schlange kann mitunter lang bei diesem wirklich kleinen Ladengschäft (zwischen Vodafone und Primark) sein. Verliert nicht die Geduld. Sie sind zwar ab und an zu dritt da drin, aber leider nicht gerade die schnellsten beim Zusammenstellen, wenn die Fritten noch in der Friteuse sind oder das Fleisch einfach nicht durch sein will. Ist dagegen alles fertig, hat man fast direkt nach der Bestellung seine Fritten in der Hand.

Bei Regen sollte man lieber mit seinen Fritten ins Brühl weiterdackeln. Das machten wir dann direkt bei unserem ersten Besuch bei Frittz. Da begann es nach und nach zu tröpfeln – während wir vor dem Ladengeschäft saßen und uns unsere Fritten schmecken ließen. Also schnappte wir uns unsere Schiffchen und gingen in den Loungebereich von den Höfen am Brühl. Dabei waren wir nicht allein. Auch andere Frittz-Besucher machten es so und standen auf der Rolltreppe hinter uns 😀

Die Portionen sind nicht Kindertauglich. Mir selbst waren meine Fritten zu viel und auch unserem Sohn ging es so. Für den Preis kriegt man also ordentlich etwas geboten. Also teilt euch lieber die Portion mit eurem Kind. Es ist wirklich viel und lecker.

Nun wünsche ich euch viel Spaß und guten Appetit bei eurem Besuch im Frittz. Vielleicht laufen wir uns dort mal über den Weg 😉