Type to search

Gemüsepfännchen vom Grill | Rezept

Diese Pfännchen mache ich eigentlich bei fast jedem Grill und variiere gern mit Gemüse, Käse und Gewürzen. Auch letztes Jahr hatte ich Gemüsepfännchen für einen Grillabend mit der Familie von der lieben Sylvia dabei und kam damit vor allem bei ihrer großen Tochter sehr gut an.

Nun möchte ich euch mal ganz kurz beschreiben, wie ich meine Pfännchen zaubere. Viel ist da wirklich nicht dabei ;)

Die Zutaten für die Gemüsepfännchen

In der Regel habe ich folgendes immer mit drin und ergänze es um saisonales Gemüse wie Zucchini oder ähnliches:

  • Kirschtomaten
  • Paprika
  • Champignons
  • Feta-Käse (am liebsten den von der Kuh) – alternativ geht auch Mozzarella, aber den bitte wirklich nur verwenden, wenn ihr die Gemüsepfännchen in einer Keramikschale auf den Grill stellt. In der Alufolie habt ihr nämlich nicht viel davon.
  • Kräuterbutter
  • Salz und Pfeffer

Die Zubereitung der Gemüsepfannchen

Das Gemüse wasche und putze ich. Nur die Champignons werden ausschließlich „geschält“. Die Tomaten halbieren, die Paprika in feine Streifen schneiden und die Champignons ebenfalls in Scheibchen schneiden. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite gestellt.

Den Feta-Käse (oder Mozzarella) würfeln.

Nun nehmt ihr euer oder eure Pfännchen. Bisher habe ich mir noch keine kleinen gekauft und nehme daher immer meine kleine Auflaufform. Verteilt euer Gemüse und den Käse gleichmäßig. Abschließend die Kräuterbutter ebenfalls verteilen.

Gut durch wird es, wenn ihr alles abdeckt. Dann kommt der Saft auch sehr gut heraus. Wer es etwas knuspriger mag, kann das Gemüsepfännchen ohne Abdeckung auf den Grill stellen.

Erfahrene Griller werden erkennen, wann sie die Pfanne vom Grill nehmen können.

Dazu passt natürlich alles was vom Grill kommt. Aber wer es fleischfrei mag kann sich an den Pfännchen sehr gut satt essen. Brot lässt sich hier super in den austretenden Gemüsesaft tunken, der mit der Kräuterbutter sau lecker ist.

Mehr ist hier nicht dabei und es ist wirklich schnell gezaubert. Eine Variation davon stelle ich euch bald hier im Blog vor. Auch die war so lecker, dass niemand sonst etwas von meiner Kreation abbekam.

Ihr könnt diese Gemüsepfännchen auch als Alufolienpäckchen auf den Grill stellen. Nur passt dann bei der Wahl des Käses auf und passt auch auf, dass euch das Gemüse am Boden nicht anbäckt. Leider gibt es dann auch nicht diesen leckeren Gemüsesaft. Daher rate ich euch tatsächlich dazu die Gemüsepfännchen in feuerfesten Schalen auf dem Grill zu zubereiten.

Lasst es euch schmecken!

Tags:
Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, aktuell leidenschaftliche Hausfrau, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

  • 1

Gib deinen Senf ab...