Ich wurde vor kurzem gefragt: „Meine Freundin erlebt ihren ersten Muttertag. Was kann ich ihr schenken? Einen Staubsaugerbeutel?

Typisch Mann! Ich schrie sofort auf. Wehe er ließe sich so etwas zu diesem besonderen Ereignis für seine Freundin einfallen.

Ich selbst erhielt zu meinem ersten Muttertag:

Nichts!

Mein herzallerliebster Gatte hielt es nicht für notwendig. Generell hat er nicht so den Sinn dazu Geschenke zu machen. Ich muss ihm stets vorkauen. Und selbst dann setzt er es meist noch in den Sand. Ich denke dabei stets an den Post-It-Zettel, den er in seiner Not überreichte statt sich einfach mal kurz ans Telefon zu setzen und den gewünschten Termin zu vereinbaren. Post-It-Zettel geht eben schneller.

Aber ich schweife ab.

Eine schöne Geschenkidee, über die auch ich mich gefreut hätte, und die ich dann selbst zum letzten Valentinstag umsetzte: Eine gravierte Kette!

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten das umzusetzen. Viele Juweliere bieten so etwas an. Es gibt auch zahlreiche Onlinehändler, die so etwas bieten.

Wie es aussehen könnte?

Man könnte z.B. eines der ersten Babybilder auf einer Silberplatte verewigen. Oder so wie ich es machte: einen geschwärzten Stahl-Donut mit einem passenden Sprüchlein, vielleicht einem kleinen Logo, dass schon irgendwie zur Familie gehört und auf der Rückseite die wichtigsten Daten (bei mir: Geburtsdatum, Hochzeitsdatum und Geburt meines Kindes).

Der Fantasie sind da grundlegend keine Grenzen gesetzt und viele Juweliere machen alles möglich. Es könnte höchstens an den technischen Möglichkeiten scheitern 😉

Hier ein Shop mit dem ich gute Erfahrungen gemacht habe: www.silberschmuck.de