Type to search

Leseecke

„Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“ von Margot Lee Shetterly | Rezension

Leipziger Mama - Hidden Figures

Irgendwie hatte ich so viel von diesem Buch erwartet. Nun muss ich mir auch noch eingestehen, dass ich nicht mal weiß in welches Genre ich dieses Werk einordnen kann.

Historisch wäre wohl das einzig passende…

Über „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“ von Margot Lee Shetterly

HIDDEN FIGURES ist die unglaubliche, noch nie erzählte Geschichte von Katherine Johnson, Dorothy Vaughn und Mary Jackson – herausragende afro-amerikanische Frauen, die bei der NASA gearbeitet haben und in dieser Funktion als brillante Köpfe einer der größten Unternehmungen in der Geschichte gelten: Sie haben den Astronauten John Glenn in die Umlaufbahn geschickt. Eine fantastische Errungenschaft, die der Nation neues Selbstbewusstsein gab, das Rennen im Weltall neu definitierte und die Welt aufrüttelte. Dieses visionäre Trio überschritt jegliche Geschlechts- und Rassengrenzen und inspirierte Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten.

Jetzt „Hidden Figures“ von Margot Lee Shetterly bei Amazon kaufen*

Meine Meinung zu „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“ von Margot Lee Shetterly

Eins vorweg: Es handelt sich nicht um einen Roman!

Hidden Figures ist vielmehr ein Sachbuch, welches meines Erachtens zur Pflichtlektüre werden sollte. Es ist gut recherchiert und gibt detailliert Informationen zu Menschen wider, die irgendwie unter dem Radar der Geschichte blieben.

Was sehr schade ist. Denn was hat die Hautfarbe mit dem IQ zu tun? Warum sollen Farbige nicht die selbe Arbeit ausüben dürfen wie Weiße? Heute können wir das kaum noch nachvollziehen. Doch damals war es grausame Realität.

An sich finde ich die Story sehr faszinierend. Nur leider hatte ich hier einen Roman mit Dialogen erwartet. Bei Hidden Figures handelt es sich doch viel eher um eine Dokumentation, die mich stark an die Seminararbeiten aus dem Studium erinnern. Damit war das Lesevergnügen leider etwas eingeschränkt.

Nichtsdestotrotz ist Hidden Figures definitiv lesenswert, da es – zwar ab und an etwas abschweifend – Step-by-Step einen unbekannten Teil der amerikanischen Geschichte rund um Rassismus und die Anfänge der NASA beschreibt.

Über die Autorin Margot Lee Shetterly

Dank der Alfred P. Sloan Foundation war es Margot Lee Shetterly – einer unabhängigen Wissenschaftlerin – möglich umfangreich für Hidden Figures zu recherchieren. Derzeit forscht sie weiter zu dem Thema „menschliche Computer“ bei der NASA.

  • Bewertung
4

Kurzfassung

Pro
– Detailliert
– Zeigt, dass damals weit mehr Geschichte stattfand als uns heute bewusst ist

Con
– Kein Roman! Es liest sich vielmehr wie eine Seminar- oder Doktorarbeit mit vielen Quellenangaben.

Jetzt „Hidden Figures“ von Margot Lee Shetterly bei Amazon kaufen*

Tags
Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, aktuell leidenschaftliche Hausfrau und Schülerin, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

  • 1

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *