Eigentlich wollte ich das Buch für mich selbst. Mein Smartphone-Konsum ist nicht unerheblich. Doch mein Sohn entdeckte es, fand es witzig und zak, war es plötzlich seins. Einige Aufgaben machen wir gemeinsam. So komme ich doch noch dazu meinen Smartphone-Konsum einzuschränken. Und ganz nebenbei mache ich was lustiges mit meinem Sohn gemeinsam.

Über „Ich bin kein dummes Buch“ von Ole Kretschmann & Ksenija Sundejeva

Das Smartphone als Stressfaktor wird immer präsenter, der Wunsch nach digitaler Entgiftung wächst.

Abhilfe verspricht »Ich bin kein Dummes Buch« – Kreativbuch, Ratgeber in digitalen Angelegenheiten, Rätselheft, Gaming Konsole und smarte Smartphone-Entgiftungs-Kur in einem. Es sieht nicht nur aus wie ein Smartphone und es paßt in jede Hosentasche, es bietet auch alles, was von einem Smartphone erwartet wird: Chat-App, Dating-App, Spiele, Kamera und sogar Computerviren.

„Ich bin kein dummes Buch“ von Ole Kretschmann & Ksenija Sundejeva bei Amazon*

„Ich bin kein dummes Buch“ von Ole Kretschmann & Ksenija Sundejeva

Unsere Meinung zu „Ich bin kein dummes Buch“ von Ole Kretschmann & Ksenija Sundejeva

Wir sind noch lange nicht durch das „Ich bin kein dummes Buch“ durch. Dafür gibt es einfach zu viel zu entdecken und zu viele kreative Ideen. Es wurde zu einem kleinen Begleiter in der Tasche und wird hervor geholt, sobald wir irgendwo sitzen, warten und sonst wohl das Smartphone in die Hand nehmen würden, um uns abzulenken.

Nicht alles ist für meinen Sohn leicht umsetzbar. Bei Pixel-Art hat er schon arge Probleme gehabt. Dagegen fand er das mit dem „Zeichne was du siehst ohne hinzu sehen“ irrsinnig komisch. Auch wenn da nur nicht erkennbares Gekritzel herauskam.

Interessanterweise ist es eine interessante Art und Weise einen Einstieg in das Thema Medienkonsum beim Kind zu finden. Mit ihm über technikfreie Zeit zu sprechen und Möglichkeiten aufzuzeigen, mal nicht vor dem Fernseher zu hocken oder zur Spielkonsole zu greifen.

An sich sind wir von den vielen kreativen, analogen Ideen begeistert. Nicht alles passt für einen 7-jährigen Jungen. Denn eigentlich ist „Ich bin kein dummes Buch“ für Nutzer ab 12 Jahren vorgesehen. Dennoch ließen wir es uns nicht nehmen daraus gemeinsame, technik-freie Zeit zu gewinnen. Vielleicht gibt es irgendwann ja auch so eine Mini-Version für jüngere Generationen. Oder ältere wie die Großeltern, die mittlerweile auch eine gewisse Smartphone-Sucht an den Tag legen.

„Ich bin kein dummes Buch“ von Ole Kretschmann & Ksenija Sundejeva

4.5

„Ich bin kein dummes Buch“ von Ole Kretschmann & Ksenija Sundejeva

Pro
– kreative Ideen
– ideal für unterwegs

Con
– könnte ein noch breiteres Publikum ansprechen -> mit Version für jüngere und ältere

Verlag: Pretty Analog Verlag
ISBN: 978-3948627003
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Weitere Informationen:

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles