Mein Mann ist noch immer im Einsatz und viele tausend Kilometer von uns weg.

Bis auf regelmäßiges telefonieren mit ihm sowie unserer Verwandtschaft und eben meine Arbeit haben wir eigentlich kaum Kontakt zu irgendjemanden. Ab und an treffen wir Nachbarn oder andere Eltern bei der Kita. Aber ansonsten sind mein Kleiner und ich unter uns.

Eben allein.

Doch warum habe ich Angst?

Bisher hatte ich nie ein Problem damit, wenn mein Kleiner und ich mal eben allein sind. Ich bin eben nicht ein solch geselliger Typ.

Aber dann passierte etwas vor einigen Wochen und nun schließe ich uns tatsächlich immer ein.

Der Grund für meine Angst

Eigentlich müsste es ja die Abwesenheit meines Mannes sein. Und das spielt definitiv auch eine Rolle.

Aber letztendlich liegt es an einem Kontakt, der durch eBay Kleinanzeigen zustande kam.

Ich bot vor einigen Wochen Fische aus meinem Aquarium an. Die kleinen Biester sind nämlich arg Vermehrungsfreudig und ich musste dringend welche abgeben. Irgendwann meldete sich einer bei mir, der recht spontan vorbei kommen wollte.

Damit fing es an. Eigentlich recht unschuldig.

Letztendlich konnte der Typ aber einfach nicht pünktlich sein. Und auch seine Nachrichten klangen immer recht merkwürdig. Ganz so als könnte er gar kein deutsch.

Da hätte ich wohl schon aufmerken sollen.

Dennoch ließ ich ihn in meine Wohnung, wir unterhielten uns ein wenig und er bekam ein paar Fische. Er hatte seinen Sohn dabei. Und so war der kurze Besuch auch ganz ok. Bis auf dem penetranten Gestank nach Zigaretten. Da wir ein Nichtraucherhaushalt sind, fiel das schon sehr auf.

Zum Abschied fragte er nur, ob er meine Nummer speichern dürfe, um mich bei Bedarf wegen weiterer Fische zu kontaktieren. Da ich noch gut 30 Fische hätte abgeben können, willigte ein.

Ich bin eben naiv und glaubte, dass es ja nur um Fische ginge.

Noch am Abend schickte er mir Fotos von den Fischen und seinen Aquarien. Netter Mensch wie ich bin, lobte ich seine Aquaristik-Leistungen.

Doch bereits am nächsten Tag schrieb er, ob er noch weitere Fische haben könne. Alles gut. Er bekam noch welche. Dieses Mal erschien er allein. Wir unterhielten uns nett und er ging.

Seit dem sah ich ihn nicht mehr.

Aber warum machte er mir nun Angst?

Es liegt an seinen Nachrichten. Nach seinen Besuchen versuchte er mich bei Facebook hinzuzufügen. Er fragte auch an, ob wir nicht per Du werden wollen. Dann irgendwann fragte er mich, was ich denn so in meiner Freizeit täte.

Mal ehrlich! Haltet ihr nach einem (Ver-)Kauf bei ebay Kleinanzeigen noch Kontakt mit eurem Vertragspartner?

Nein? Ich auch nicht.

Aber er blieb hartnäckig.

Das machte mir echt Angst.

Erst recht als er gemeinsam mit einem Bekannten weitere Fische holen wollte. Da riss mir der Faden. Ich lehnte ab und nahm die Anzeige offline. Einem letzten Interessenten gab ich noch welche. Aber der andere Typ sollte mir nicht mehr ins Haus kommen. Schon gar nicht mit einem Kumpel. Wer weiß was dann alles passieren kann. Immerhin bin ich allein mit meinem Sohn.

Dennoch versuchte er auch weiterhin mich bei Facebook zu adden und per Whatsapp anzuschreiben. Ich blockierte ihn.

Seither habe ich zwar Ruhe, aber auch ständig Angst.

Ich schließe uns ein und bin stets vorsichtig, wenn es klingelt.

Habe ich nun Grund für meine Angst?

Freunde und Bekannte mit denen ich darüber sprach sind jedenfalls der Meinung. Und bestärkten meine Befürchtungen vielmehr als dass sie mir meine Angst nahmen.

Mein Mann? Mit dem habe ich bisher nicht darüber gesprochen. Was soll er auch machen? Er ist viele tausend Kilometer weg von uns und wir sehen ihn auch erst in einigen Wochen wieder. Er würde sich also nur unnötig Sorgen machen. Und ich kenne ihn. Er hat nicht gerade ein Talent dafür mich zu beruhigen.

Und? Was meint ihr?

Habe ich Grund für meine Angst? Immerhin weiß der Typ, wo ich wohne.