Wir waren bei dem gewaltigen Trubel dabei. Nicht einfach irgendwo am Rande. Nein! Mittendrin! Als Teilnehmer und Cheerleader.
Beim Leipzig Marathon 2016! Dem 40. Jubiläum!
Hier ein paar Eindrücke des tollen Tages:

 
Der Papa war richtig klasse unterwegs und stand nach 1 Stunde und 11 Minuten bereits wieder neben uns. Im Schlepptau meinen Kollegen. Sie haben sich zusammen die 10km abgekämpft.
Der Witz: Mein Kollege hatte noch bis zu letzt geschaut wie er aus der Nummer wieder raus kommt. Den Streckenplan klapperte er nach Stellen ab wo er sich von seiner Freundin abholen lassen könnte. Der Bundeswehr-Soldat ließ ihn aber nicht 😀
Meine Kollegen trudelten alle nach und nach ein. Einer schaffte den Halbmarathon als einer der ersten 350 Sieger! Der Papa war unter den ersten 900 im 10km Lauf.
Wenn alles gut läuft, sind wir auch nächstes Jahr wieder dabei. Aber dann will der Papa lieber Inliner fahren.
Wir – vor allem ich – bin als Cheerleader tierisch stolz auf alle Teilnehmer und ihre Leistungen. Alle haben ihre Ziele erreicht und kamen ohne Probleme wieder an.
Da hatte sich jeder sein Bier verdient 😉
Bis zum nächsten Wettkampf bei dem wir anfeuern können!
 

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles