Verdammt! Es ist schon wieder passiert! Ich habe mich ohne auch nur den Hauch eines Trainings für einen Lauf angemeldet.

Man sollte doch meinen, dass ich aus dem Nachtlauf im Mai was gelernt habe. Aber nichts ist. Ich trete morgen früh beim Benefizlauf für die Sporttherapie krebskranker Kinder an.

Laufen geht immer!

Ja, das stimmt. Hier ist es egal wie alt und wie trainiert man ist. Jeder Teilnehmer ist ein Gewinner und setzt durch seinen Lauf ein Zeichen. Bereits im vergangenen Jahr waren über 400 Läufer dabei und ich erwarte dieses Jahr noch mehr dort zu sehen.

Wenn ich die Gebühren mit anderen Läufen in der Stadt vergleiche, finde ich die einfach zu gering. Hier könnte meiner Meinung nach deutlich mehr verlangt werden und alles was die Aufwandsdeckung übersteigt als Spende für die Sporttherapie genutzt werden. Denn ich kann mir vorstellen, dass hier einiges an Kosten anfällt. Und sei es einfach ein Kuscheltier, was die Kinder weiterhin motiviert am Ball zu bleiben.

Vor allem bin ich wirklich baff, was für den wirklich geringen Teilnahmebeitrag alles geboten wird. Hier steht „Laufen geht immer!“ keinem anderen Veranstalter nach. Es gibt ein Tracking, personalisierte Startnummern, Versorgung vor Ort und auch eine Finisher-Medaille. Ok, ich gebe es zu, ich freue mich schon am meisten auf den Finisher-Clip :D

Nicht nur ich werde morgen laufen!

Tja, ich habe doch glatt meinen Zwerg für den Bambini-Lauf angemeldet. Wenn alles gut klappt, wird er mit seinem besten Freund den Lauf bestreiten und ich bin schon gespannt, wie die beiden sich schlagen werden.

Ich selbst war dieses Mal zumindest so clever, dass ich mich NICHT für die 10km angemeldet habe. 2km reichen mir tatsächlich schon aus. Vielleicht geben diese mir dann auch den Anreiz den ungeliebten Fettpölsterchen den Kampf anzusagen. Denn leider habe ich mich die vergangenen Monate zu sehr gehen lassen. Ein Fehler, den ich nur schwer beheben kann. Der Schweinehund sitzt mir eben zu sehr im Nacken…

An euch da draußen

Ihr habt morgen Vormittag noch nichts vor?

Von 8.00-9.30 Uhr könnt ihr euch noch nachmelden. Die Gebühr ist wirklich minimal – auch wenn hier noch 2€ Nachmeldegebühr drauf kommen.

Und wenn ihr keine Läufer, sondern eher Cheerleader seid, dann wäre es auch klasse, wenn ihr in den Palmengarten kommt und all die Teilnehmer lautstark anfeuert. Mir hatte das schon beim Leipziger Nachtlauf sehr geholfen und ich glaube, dass ihr damit auch hier wieder so einige zum Weitermachen ermutigen könnt.

Ansonsten freue ich mich morgen schon auf mächtig Stimmung und hoffe einfach mal, dass ich mich morgens auch aufraffen kann rechtzeitig aus dem Bett zu schleppen.

Also dann, euch noch ein schönes Restwochenende und vielleicht bis morgen zu „Laufen geht immer!

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles