Diese Woche ziehe ich den Lesesonntag mehr oder weniger etwas vor. Ok. Es gibt am Sonntag noch eine Rezension.

Aber das Buch hier habe ich zuletzt verschlungen und muss euch unbedingt davon berichten. Es ist in meinen Augen ein wenig kontrovers und abgedreht. Aber gut zu lesen, ein wahrer Schmöker und einfach etwas für ein wenig Herzschmerz.

Über „Chicago Devils – Die Einzige für mich“ von Brenda Rothert

Es dreht sich alles um Anton und Mia.

Anton Petrov ist unheimlich attraktiv, aber recht verschlossen. Und als Captain der Chicago Devils (Eishockey) bekannt für… naja, eigentlich für nichts bekannt zu sein. Er hält strikte Diät, holt sich immer genug Schlaf und lebt Enthaltsam. Das sollen auch die Geheimnisse seines Erfolgs sein.

Dem Eishockey-Star ist es völlig egal, ob die ganze Welt denkt, dass er sich freiwillig entschieden hat, wie ein Mönch zu leben – solange niemand die Wahrheit erfährt! Denn es gibt eine Frau, der Antons Herz gehört. Eine Frau, die er niemals haben kann. Denn Mia ist die Frau seines Teamkollegen …

„Chicago Devils – Die Einzige für mich“ von Brenda Rothert bei Amazon*

Meine Meinung zu „Chicago Devils – Die Einzige für mich“ von Brenda Rothert

Es handelt sich um einen recht eindrucksvollen Auftakt einer vielversprechenden Reihe. Ich hoffe sehr, dass bald ein Buch über Antons Bruder Alexei erscheint, Mias Mitbewohnerin ihr Glück findet und auch Antons Team-Kollege der von dem Schicksal ordentlich gebeutelt ist, jemanden fürs Leben findet, der ihn unterstützt.

Ich war bereits dank der Leseprobe bereits ab den ersten Kapiteln gefesselt und freute mich sehr, als ich das Buch dann auch endlich in den Händen hielt. Seht es mir nach, ich habe das Buch ähnlich wie schon ein paar andere in wenigen Tagen verschlungen. Was neben der Story und dem Schreibstil sicher auch an den gerade mal 200 Seiten lag.

Mia ist einfach vom Schicksal gebeutelt und Anton tritt genau zum richtigen Zeitpunkt in ihr Leben. Er respektiert zwar ihre Grenzen, versucht sich aber dennoch einfach mal so in ihr Leben zu mogeln. Wobei ich das mitunter schon sehr dominant fand. Aber Mia machte ihm ihre Grenzen klar und Anton akzeptierte das. Was ich wunderbar fand und der Story einen wirklich romantischen Touch verlieh.

Die beiden sind nicht wie Feuer und Eis. Sie ergänzen einander und man bekommt das Gefühl, dass sich hier zwei Seelenverwandte gefunden haben.

Auch die „Nebenfiguren“ fand ich klasse. Onkel Dix mit seinen extrem versauten Sprüchen. Mias Mitbewohnerin, die mir erst ans Herz wuchs, als man ihren Hintergrund erfuhr. Und sogar Antons Zwillingsbruder Alexei, der wohl zu den begehrtesten Junggesellen gehört und sein Leben in vollen Zügen genießt.

Ich weiß gar nicht, was ich alles zu dem Buch schreiben soll. Es ist einfach ein tolles Buch für einen Strandausflug, für Zwischendurch im Urlaub oder mal einen regnerischen Nachmittag daheim. Vielleicht ein klein wenig oberflächlich, aber zum Träumen schön. Ohne einen mit Eishockey, Betriebswirtschaftsstudium oder der Arbeit in einer Bar zu überrennen. Es geht wirklich um die Personen und ihre Beweggründe.

Lesesonntag-Buchblogger-Sammelliste

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


5

"Chicago Devils - Die Einzige für mich" von Brenda Rothert

Pro
– Story und Schreibstil zogen einen in den Bann
– Gutherziger Kerl meets vom Schicksal gebeutelte Frau
– Viel Input, aber auf den Punkt gebracht

Con
– Manchmal waren die Zeitsprünge etwas unübersichtlich und nahmen der Story den Schwung
– Manchmal waren Anton und Mia bei ihren Sprüchen schon recht derb

Verlag: LYX
ISBN:  9783736310896

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles