Keine Nachricht schockierte mich in letzter Zeit mehr als die Absage der Leipziger Buchmesse 2020. Noch immer ist es für mich nur schwer nachvollziehbar was hier in Deutschland abläuft und wie eine Krankheit zu solchen Maßnahmen führen kann. Aber lassen wir es…

Angebote der Verlage

Jedenfalls führte es zu einem gewissen Umdenken. Ich suchte nach Alternativen und wurde schnell fündig. Viele Verlage, die ebenso unter der Absage leiden, brachten schnell ein paar tolle Ideen in die Netze, um all den Buchfans die Messe zumindest virtuell nahe zu bringen.

Ein paar tolle Aktionen werden auf folgenden Seiten aufgelistet:

Ihr könnt auch bei den Profilen eurer Lieblingsautoren vorbeischauen. Einige bieten tolle Aktionen und Gewinnspiele. Wie zum Beispiel Romy Foelck, die ein Gewinnspiel zu ihrem letzten Buch bei Instagram veranstaltet 😉

So begehe ich selbst die Buchmesse

Ich kam mit vielen in Kontakt, denen es ebenfalls nahe geht, dass die Buchmesse ausfällt. So manche treffe ich stets nur zur Messe selbst und bedaure es sehr, dass wir unsere Treffen wieder um ein Jahr verschieben müssen. Um ein wenig Messefeeling zu erhaschen, behalte ich meinen Urlaub bei und werde bei den vielen Aktionen der Verlage hineinschnuppern.

Ich war mit meinem Sohn spontan im Buchladen. Eigentlich wollten wir gemeinsam die Kinderbücher bei der Buchmesse erkunden und auch wieder eine Runde bei der MCC drehen. Doch der Buchladen war auch eine gute Adresse. Da entdeckte ich Bücher, die wir unbedingt noch lesen sollten, wie „Der Junge aus der letzten Reihe“ von Onjali Q. Raúf. Natürlich nahmen wir auch wieder etwas mit. Mein Sohn wollte unbedingt das Buch „Schule der Magischen Tiere – Witze“ und ich ahne, dass ich bald mit einigen Inhalten daraus bombardiert werde 😀 Vielleicht werde ich durch die virtuellen Aktionen noch auf weitere, interessante Bücher aufmerksam.

Lesesonntag: Zeit für ein paar simple Empfehlungen als Ersatz zur Buchmesse

Ganz nebenbei tausche ich mich mit all den Leseratten aus. Mit so einigen artete es etwas aus und wir empfehlen uns aktuell ein Buch nach dem anderen, was der andere unbedingt noch lesen sollte. Einer Kollegin brachte ich das Buch „Bluthaus“ von Romy Fölck von Romy Foelck mit ins Büro, welches sie nun verschlingt und direkt Band 2 lesen möchte. Ich selbst bekam dagegen „Der Insasse“ von Sebastian Fitzek und „Unter Haien“ von Nele Neuhaus wärmstens empfohlen und habe mir den Fitzek beim letzten Buchladenbesuch auch gleich gekauft.

Die ausgefallene Buchmesse führte bei uns vor allem zu einem gewissen Tausch- und Empfehlungsrausch. Und ich hoffe, ich kann auch euch dafür begeistern. Daher rufe ich euch nun dazu auf, eure Buchtipps mit mir zu teilen. Was sollte man unbedingt gelesen haben? Welches ist euer Lieblingsbuch? Teilt es in den Kommentaren oder auch über die nachfolgende Linkparty 😉

Platz für eure Buchempfehlungen

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Lesesonntag: Zeit für ein paar simple Empfehlungen als Ersatz zur Buchmesse

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles