Ich bin einfach ein Opfer der Medien. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass ich mir pünktlich zum Erscheinen Buch wie Hörbuch anschaffen musste. Und es hat sich gelohnt.

Über “Playlist” von Sebastian Fitzek

Musik ist ihr Leben. 15 Songs entscheiden, wie lange es noch dauert.

Vor einem Monat verschwand die 15-jährige Feline Jagow spurlos auf dem Weg zur Schule. Von ihrer Mutter beauftragt, stößt Privatermittler Alexander Zorbach auf einen Musikdienst im Internet, über den Feline immer ihre Lieblingssongs hörte. Das Erstaunliche: Vor wenigen Tagen wurde die Playlist verändert. Sendet Feline mit der Auswahl der Songs einen versteckten Hinweis, wohin sie verschleppt wurde und wie sie gerettet werden kann? Fieberhaft versucht Zorbach das Rätsel der Playlist zu entschlüsseln. Ahnungslos, dass ihn die Suche nach Feline und die Lösung des Rätsels der Playlist in einen grauenhaften Albtraum stürzen wird. Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit, bei dem die Überlebenschancen aller Beteiligten gegen Null gehen …

Der neue große Psychothriller von Sebastian Fitzek, der das Böse zum Klingen bringt – und ein Wiedersehen mit Alina Gregoriev und Alexander Zorbach aus den Augen-Thrillern!

Das Besondere an „Playlist“ ist, dass es Felines Musik wirklich gibt. “Playlist” ist eine einzigartige Verbindung aus Musik und Text des Bestsellerautors Sebastian Fitzek und nationalen und internationalen Top-Künstler*innen: Auf der Playlist zu “Playlist” finden sich 15 exklusive und noch unveröffentlichte Songs von Künstlern wie Rea Garvey, Silbermond, Beth Ditto, Kool Savas, Johannes Oerding, Lotte, Alle Farben, Tim Bendzko und vielen mehr. Die Audio-Playlist zum Thriller “Playlist” gibt es als CD, Vinyl, Download und Stream.

“Playlist” von Sebastian Fitzek bei Amazon*

Meine Meinung zu “Playlist” von Sebastian Fitzek

Vor knapp einem Jahr hatte mich “Heimweg” etwas abgeschreckt. Es traf nicht ganz meinen Lesegeschmack. Doch “Playlist” riss es förmlich wieder heraus. Ich verschlang dieses Buch regelrecht und werde nun ganz sicher zu dem einen oder anderen Buch greifen, in dem Zorbach und Alina ebenfalls eine Rolle spielen.

Jeder Charakter wurde genial mit Stärken wie Schwächen hervorgehoben. Und auch die Nebencharaktere waren keine blassen Figuren. Nils, den ich zwischendurch am Liebsten eine reinhauen wollte, konnte ich zum Ende des Buches sehr gut verstehen. Und auch der Cop, dessen Namen ich mir irgendwie nicht merken kann, aber der doch eine solch starke Rolle spielte, dass man ihm und seinem Leiden gern in einem weiteren Buch folgen möchte.

Was ich jedoch etwas nervenaufreibend fand: Als ich dachte, dass der Fall nun gelöst wäre, gab es doch noch einen Schwenk. Da war noch mehr im Hintergrund. Täter ist nicht gleich Täter. Und nicht jeder ist so unschuldig wie anfangs gedacht. Aber das macht den Stil von Fitzek scheinbar aus. War doch “Heimweg” gar nicht so anders.

Ich habe die ersten 3 von 8 Stunden des Hörbuchs während einer Bahnfahrt verschlungen und musste dann am Ende doch zum Buch greifen. Wobei mir scheinbar ein paar wesentliche Details beim Hören verloren gingen. Doch der Sprecher war gut und ich hatte direkt eine kratzbürstige Alina sowie eine unglaublich starke Feline vor Augen. Ihr bekommt also für beides – Buch wie Hörbuch – eine klare Leseempfehlung.

Lesesonntag für Buchblogger

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

"Playlist" von Sebastian Fitzek

5

"Playlist" von Sebastian Fitzek

Pro
– Spannung pur
– Schräge Situationen
– Kaum Verschnaufpause

Con
– Verschachtelte Geschichte
– Schrift auf dem Cover löst sich

Verlag: Droemer Knaur
ISBN:  978-3426281567
Weitere Informationen:

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles