Wie schon so oft: Wer A sagt, muss auch B sagen. Also lese ich gern auch Spin-Offs, die eine Story noch mal von einer ganz anderen Seite betrachten.

Bei Princess scheinen sich die Geister zu scheiden. Die einen lieben es. Die anderen halten es für unnötig.

Über „Princess – Der Tag der Entscheidung“ von Valentina Fast

Viterra, das Königreich unter einer Glaskuppel, lässt seine royalen Kinder seit Anbeginn der Zeiten im Verborgenen aufwachsen. Das gilt nicht nur für den Prinzen, der gerade eine aufwendige Prinzessinnenwahl durchlaufen muss, sondern auch für seine Schwester Evelina, deren Prinzenwahl noch bevorsteht. Nur leider ist Evelina alles andere als eine typische Prinzessin und kein Mädchen, das sich gerne versteckt hält. Und dennoch ist es ausgerechnet ein Maskenball, der ihr den Weg in die Freiheit zeigen wird…

„Princess – Der Tag der Entscheidung“ von Valentina Fast (Royal-Spin-off) bei Amazon*

Meine Meinung zu „Princess – Der Tag der Entscheidung“ von Valentina Fast (Royal-Spin-off)

Die ganze Story läuft in erster Linie parallel zu der Handlung aus „Royal“ ab. Es beginnt damit, dass Evelina zusammen mit drei anderen Mädchen in einem unscheinbaren Gasthof ausharren muss und jede Chance nutzt, um auszubüxen. Das geht leider schief und bietet Evelina tatsächlich einen Weg raus aus allem, was sie so sehr zu hassen scheint. Sie ist nur ungern die Prinzessin, verabscheut die Lüge in der alle unter der Kuppel leben und kommt nicht mal mit den anderen Mädchen klar, die mal gemeinsam mit ihr die Auswahl vornehmen sollen.

Leider wird sie im Buch all zu oft als naiv bezeichnet. Doch ich empfinde es gar nicht so. Sie verhält sich mit dem Wissen und ihrem Alter nach wirklich sehr erwachsen. Wobei ich ihr Vertrauen in Logan, den Entführer, dennoch nur schwer nachvollziehen kann.

„Princess“ ist von der Handlung her über den gesamten Zeitraum aller 6 Bände von „Royal“ angegliedert. Eben schön komprimiert und ohne vieles noch mal durchzukauen. Dabei lernt man auch die Groß- sowie Urgroßmutter von Evelina sowie ihrem Bruder kennen. Die beiden haben es faustdick hinter den Ohren und ich vergötterte sie sofort.

Ich fand das Buch eine gute Ergänzung, die der Hauptstory noch mal einen anderen Blickwinkel gab und für ein paar schöne Lesestunden sorgte.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Ein kleiner Auszug aus „Princess – Der Tag der Entscheidung“

»Ich weiß nicht, was ich glauben soll. Du hast mich entführt, weil du die Prinzessin retten wolltest. Was ist, wenn ich nicht die Prinzessin bin? Was wäre, wenn ich einfach nur eine ihrer Freundinnen bin und mich als Prinzessin ausgebe?« Einer seiner Mundwinkel hob sich zu einem schiefen Lächeln. »Ich würde dich trotzdem mögen.« Ich schluckte. »Du magst mich?« »Natürlich. Du bist ein guter Mensch. Und…« Er machte eine kurze Pause, in der er vollends zu lächeln begann. »Und du bist wunderschön. Mehr noch als die Gerüchte besagen.«

„Princess - Der Tag der Entscheidung“ von Valentina Fast (Royal-Spin-off)

4

„Princess - Der Tag der Entscheidung“ von Valentina Fast (Royal-Spin-off)

Pro
– Mal eine andere Sicht auf die Dinge aus „Royal“
– 6 Bücher auf eines komprimiert, finde ich gut

Con
– So naiv wie oft erwähnt ist sie eigentlich gar nicht
– Dieses Vertrauen in Logan kann ich schlecht nachvollziehen

ISBN: 978-3551318404
Verlag: Carlsen Verlag
Weitere Informtionen:

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles