Und hier mein zweites Buch, welches ich noch im alten Jahr begann und bereits in den ersten Stunden des neuen beendete. Ich bin nur leider etwas zwiegespalten.

Über „Splitter im Herzen“ von Amélie Duval

CIA-Agentin Jewel wird zu einem gefährlichen Einsatz in ihre Heimatstadt New Orleans geschickt.

An ihrer Seite: Leroy Masters. Der Ex-Elitesoldat ist anmaßend, aber heiß wie die Sünde, und schon bei seinem bloßen Anblick bekommt sie weiche Knie.

Aber das ist die kleinste Herausforderung in diesem undurchsichtigen Fall. Denn während sie zusammen ermitteln und versuchen, die Finger voneinander zu lassen, tauchen brisante Spuren aus einer alten Akte auf, die mehr mit der Gegenwart zu tun haben, als Jewel ahnt …

Die Bände der »New Orleans Blues«-Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden.

„Splitter im Herzen“ von Amélie Duval bei Amazon*

Meine Meinung zu „Splitter im Herzen“ von Amélie Duval

Es knistert zwischen Jewel und Leroy nahezu von Anfang an. Auch wenn sich beide noch heftig dagegen wehren und die wirklich seltsame Mission im Vordergrund steht. Jeder hat seine Gründe diese erfolgreich abzuschließen, aber auch gerechtfertigte Gründe es nicht zu tun. Aber zum Inhalt steht ja oben schon genug 😉

Mir war am Anfang des Buches nicht ganz klar, worauf ich mich hier einließ. Es erschien mir wie ein Thriller mit einem Hauch Romantik. Letztendlich wurde es aber eher ein Erotikroman mit einem Hauch Thriller. Letztendlich sogar einem Tick zu extremer Erotik. Eben etwas derb.

Der CIA haftet auch immer etwas hartes, extremes, gefährliches an. Und beide waren/sind auch noch für diese tätig.  Im Grunde schwebt die Agency auch immer wie eine Gefahr über beidem. Verliert dann aber ab einem gewissen Grad an Relevanz. Was ich schon etwas schade finde.

An sich mochte ich das Buch. Es hatte ein paar leichte Auszüge zu New Orleans und dem ominösen Bayou. Man bekommt einen kurzen Einblick wie ursprünglich das Leben dort ist. Was uns Technik-Freaks wohl auch mal gut tun würde. Die Romanze zwischen den beiden baute sich nach und nach auf. Und auch auf mein Happy End musste ich nicht verzichten. Nur den Epilog fand ich wirklich furchtbar geschrieben.

Ich habe die beiden vorangegangenen Bände nicht gelesen. Und das war hier auch nicht notwendig. Ich brauchte keine Vorgeschichte zu den anderen beiden der 5 Drachen, um die Story zu verstehen. Ob ich die anderen auch noch lese, weiß ich noch nicht. Ich muss mich erst mal von den derben Sexszenen dieses Buches erholen 😉

Lesesonntag für Buchblogger

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

„Splitter im Herzen“ von Amélie Duval

4

„Splitter im Herzen“ von Amélie Duval

Pro
– Spannende Story inkl. dem ominösen Bayou
– Aufbauende Romanze

Con
– manchmal schon etwas derb
– CIA wird als extrem angehaucht, fällt aber ab einem gewissen Grad hinten runter

Verlag: Montlake Romance
ISBN: 978-2496702910
Weitere Informationen:

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles