Bei diesem Buch handelt es sich um einen Spontankauf in der Buchhandlung. Anschließend lag das Buch ein paar Wochen auf dem Couchtisch und ermahnte mich regelrecht. Ich hätte nicht überraschter sein können, als ich endlich zum Lesen kam.

Über „Strafe“ von Ferdinand von Schirnach

“Die Schöffin”

Eine junge Frau ist mit der Distanz, die ein Schöffe aufbringen muss, überfordert.

“Die falsche Seite”

Ein heruntergekommener Strafverteidiger erlebt mit Hilfe eines halb-kriminellen Bekannten ein Comeback durch einen gelungenen Prozess.

“Ein hellblauer Tag”

Eine scheinbare Kindermörderin nimmt Rache.

“Lydia”

Ein Mann liebt eine Puppe.

“Nachbarn”

Ein Witwer verliebt sich in die (verheiratete) Nachbarin.

“Der kleine Mann”

Ein kleinwüchsiger Mann belebt kurz sein Selbstbewusstsein durch eine Spontantat.

“Der Taucher”

Ein Mann entwickelt eine extreme Zwangsneurose nach der Geburt seines Kindes.

“Stinkefisch”

Kinder quälen einen alten, blinden Mann.

“Das Seehaus”

Ein Mann, der die Stille schätzt, wird von lauten Nachbarn bis zum Mord getrieben.

“Subotnik”

Eine junge Anwältin passt sich den Ansprüchen einer renommierten Kanzlei an und legt dabei ihr Gerechtigkeitsgefühl ab.

“Tennis”

Eine betrogene Ehefrau erfährt durch einen Zufall bittere Genugtuung.

“Der Freund”

Ein Bekannter des Erzählers kommt nicht über den schrecklichen Tod seiner Ehefrau hinweg.

„Strafe“ von Ferdinand von Schirnach bei Amazon*

Meine Meinung zu „Strafe“ von Ferdinand von Schirnach

Jede einzelne Kurzgeschichte – egal, ob über 4 oder 20 Seiten gehend – hatte es in sich. Sie ließen mich nachdenklich zurück und ich musste das Buch nach jeder Geschichte erst mal beiseite legen. Direkt weiter lesen und in die nächste Geschichte abtauchen war einfach nicht möglich. Mitunter ließen sie mich etwas verloren zurück.

Ich hätte wirklich nicht damit gerechnet, dass mich Kurzgeschichten dermaßen in ihren Bann ziehen können. Doch sie taten es und ich bestellte direkt zwei weitere Bände noch bevor ich durch „Strafe“ durch war.

Wer gern Thriller sowie Krimis ließt und einfach mal das eine gewisse „anders“ sucht, ist mit „Strafe“ auf der sicheren Seite. Ich habe dieses Buch auch direkt meinem Vater in die Hand gedrückt und gleich noch einen Fan für die Reihe gewonnen 😉

Lesesonntag für Buchblogger

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Lesesonntag: „Strafe“ von Ferdinand von Schirnach

5

„Strafe“ von Ferdinand von Schirnach

Pro
– Kurzgeschichten, die es in sich haben und zum Nachdenken anregen
– Definitiv mal etwas anderes

Con
– Man wird mitunter etwas in der Schwebe gelassen

Verlag: btb Verlag
ISBN: 978-3442718931
Weitere Informationen:

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles