Type to search

„Mein Buch – 100 Dinge, über die du schreiben kannst“ von Katja Scholtz | Rezension

Auf dieses Buch hatte ich mich seit der letzten Leipziger Buchmesse gefreut und es seither bei mir liegen. Ich fand die Ideen zum kreativen Schreiben unwahrscheinlich interessant und lustig.

Doch warum dieses Buch recht schnell für Ernüchterung sorgte, erfahrt ihr nachfolgend.

Über „Mein Buch – 100 Dinge, über die du schreiben kannst“ von Katja Scholtz

Wenn dein Kühlschrank und deine Katze sprechen könten. Was meinst du, hätten die beiden zu erzählen? Könntest du einen überzeugenden Bericht darüber schreiben, wie du Nessie getroffen hast? Was würde Thomas Mann an seine Frau schreiben, nachdem er 2018 durch die Stadt gelaufen ist?

Wer schreiben möchte, braucht Mut und Ideen.

Doch wie und wo überhaupt damit anfangen? In „Mein Buch“ werden künftigen Schreibern und jene, die gerade etwas Anstoß benötigen, 100 kleine Aufgaben gestellt, die die Fantasie ins Rollen bringen. Ein geistiger Sportplatz zum Warmmachen und Dehnen für Anfänger und Fortgeschrittene.

Das Buch bietet Platz zum Selberschreiben und inspiriert neben den Aufgaben auch mit den liebevollen Zeichnungen zum ausleben der Kreativität. Die Falttasche im Einband bietet Platz für zusätzliches Material und der Verschlussgummi hält das ganze Sammelsurium zusammen.

Jetzt „Mein Buch – 100 Dinge, über die du schreiben kannst“ von Katja Scholtz bei Amazon bestellen (Affiliate)

"Mein Buch - 100 Dinge, über die du schreiben kannst" von Katja Scholtz | Rezension

Meine Meinung zu „Mein Buch – 100 Dinge, über die du schreiben kannst“ von Katja Scholtz

Ich bin wirklich etwas ernüchtert. Denn „Mein Buch“ kannte ich vorher nur ausschnittsweise und fand die Idee lustig mit vorzustellen wie meine Katze sein erstes Weihnachtsfest erlebt.

Doch leider musste ich schnell feststellen, dass nicht jede Anregung meine Kreativität weckt. So kann ich mit Thomas Mann nur wenig anfangen. Versteht mich nicht falsch, ich weiß, dass er ein Autor war. Doch habe ich keines seiner Bücher gelesen (ja, bei uns war der Deutschunterricht nicht sehr ausgereift) und kann mich so nur schwer in ihn hineinversetzen. Und Gedichte waren noch nie mein Ding. Mein Mann erfindet immer gern lustige Reime mit unserem Sohn. Doch ich bin in so etwas absolut nicht fit. So war es bei etwa 1/3 der Aufgaben extrem schwer auch nur einen Ansatz von einer kreativen Idee zu entwickeln und diese Bereiche sind aktuell auch noch leer in meinem Buch.

Jetzt mal davon abgesehen, dass einen nicht immer die Muse küsst, kann es tatsächlich auch zu Problemen führen, wenn sie einen dann doch mal volle breitseite erwischt. Denn dann kann es ja nach Schriftbild schnell passieren, dass der verfügbare Platz bei weitem nicht ausreicht.

Ich weiß wirklich nicht wie man es hätte besser darstellen können. Ob man die Aufgaben am Anfang des Buches hätte wie eine To-Do-Liste zusammenfassen sollen und den Rest des Buches leer gelassen hätte. Oder ob das hier genau die richtige Darstellung ist. Ich stieß hier jedenfalls recht oft an so einige Grenzen. Was die Kreativität doch etwas hemmt.

Dennoch finde ich „Mein Buch“ sehr schön gestaltet. Das Papier ist sehr griffig und eignet sich auch sehr gut zum Beschreiben mit Tinte. Ganz ohne durchdrucken. Und die Illustrationen regen tatsächlich die Fantasie an. Ich selbst habe meine 100 Fragen noch nicht durch, werde aber „Mein Buch“ einige Zeit mit mir herum tragen und in ruhigen Momenten sicher danach greifen, um meine Kreativität auszuleben. Vielleicht habe ich dann auch die eine oder andere Idee für Gedichte sowie was Thomas Mann wohl schreiben würde :D

"Mein Buch - 100 Dinge, über die du schreiben kannst" von Katja Scholtz | Rezension

Über die Autorin Katja Scholtz

Katja Scholtz, geboren 1971, studierte Literaturwissenschaften an den Universitäten Freiburg, Bonn und Aberdeen. Sie hat in den Lektoraten verschiedener Verlage gearbeitet und lebt seit 2008 in Hamburg, wo sie das Buchprogramm von mare verantwortet. Daneben ist sie gelegentlich als Übersetzerin tätig; für ihre Übersetzung von »Wovon wir träumten« wurde sie 2014 gemeinsam mit der Autorin Julie Otsuka mit dem Albatros-Literaturpreis der Günter-Grass-Stiftung ausgezeichnet.

  • Bewertung
3.5

"Mein Buch - 100 Dinge, über die du schreiben kannst" von Katja Scholtz

Pro
– Kreative Anregungen zum Schreiben
– Lustige Bilder peppen es auf

Con
– Nicht jede Anregung animiert zum Schreiben
– Wenig Platz, wenn einen die Muse mal so richtig küsst

Jetzt „Mein Buch – 100 Dinge, über die du schreiben kannst“ von Katja Scholtz bei Amazon bestellen (Affiliate)

Tags:
Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, aktuell leidenschaftliche Hausfrau und Schülerin, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

  • 1

You Might also Like

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich akzeptiere