Also meine absolute Heldin der Instgram-Welt wurde schon so oft an so vielen Stellen gezeigt. Und die vielen Tausend-Follower hat sie sicher zu Recht.

Sie ist kein Sternchen (weder Möchtegern noch tatsächlich), sondern einfach eine Frau, die erkannte wie sie mit all den so tollen Bildern aus Magazinen und Web umgehen sollte. Ja, die Bilder anderer Frauen und Mütter, die uns Normalo-Frauen immer einen Dämpfer verpassen und uns stark verunsichert.

Denn wie kann man 6 Wochen nach der Geburt schon wieder absolut schlank sein? Wie schaffen es die Fraue in Highheels den Kinderwagen zu schieben?

Celeste Barber bei Instagram

Tja, da zeigt uns Celeste Barber auf witzige Weise, wie es tatsächlich ist.

Leipziger Mama - Meine Helden in der Instagram-Welt

Denn Celeste stellt nun schon länger so einige Bilder und auch Videos der Stars nach. Ich bekringel mich jedes Mal tierisch.

Ich weiß leider nicht, ob sie die erste war, die auf die Idee kam, sich so darzustellen. Auf jeden Fall erscheinen nun alle, die es ebenso handhaben wie „Nachmacher“.

Leider stört mich jedoch eines in letzter Zeit sehr an den Bildern von Celeste. Sie wird zu freizügig. Bilder mit nackter Haut nehmen deutlich zu, ebenso wie die mit den Mütter-Vergleichen abnehmen. Sehr schade. Dennoch schaue ich bei ihr immer wieder gern rein.

Leipziger Mama - Meine Helden in der Instagram-Welt

Von Celeste zu all den anderen Müttern dort draußen

Wenn man in meinem Insta-Profil mal nachsschaut, erkennt man recht schnell, dass ich vor allem anderen Mamabloggern folge. Nicht ohne Grund. Denn hier gibt es den einen oder anderen Tipp und auch einfach das Gefühl, dass andere das selbe durchmachen wie man selbst.

Da like ich auch immer gern und tausche mich mit Kommentaren zu bestimmten Themen aus.

Leipziger Mama - Meine Helden in der Instagram-Welt

Was ich hier aber absolut nicht mag, sind Bilder von den Gesichtern der eigenen Kinder. Ja, auch bei uns gibt es mal die Augen oder den Mund zu sehen. Aber niemals das ganze Gesicht. Denn es hat immer noch etwas mit Datenschutz zu tun. Aber vor allem mit dem Schutz meines Kindes. Immerhin sind die Bilder öffentlich und von jedem einsehbar. Das sehen leider viele Mütter anders und posten fleißig Bilder ihrer Kleinen in jeder Lebenslage.

 

Landschaften und hohe Fotoqualität VON LAIEN

Ja, diese Bilder liebe ich dann immer. Man erkennt schnell welche Bilder von Profi-Fotografen und welche von Laien gemacht wurden. Und ich liebe einfach die Bilder von denen, die als Laie dennoch einen Blick für schöne Motive haben.

Natürlich sehe ich mir auch die Bilder von den Profis an. Aber die von den Laien sind einfach auf ihre Art besonders.

Leipziger Mama - Meine Helden in der Instagram-Welt

Einblick ins Leben ohne Selbstdarstellung

Boah, ich hasse die Profile, wo jedes Bild ein Selfie ist. Was soll das? Haben die nichts anderes zu tun als sich selbst zu knipsen? Sind diese Leute so besonders? Ich verstehe es einfach nicht.

Dagegen sind Bilder, die minimal gestellt sind und einfach einen Einblick ins Leben geben viel schöner. Klar, da gibt es dann auch wieder die, die in ihrem Profil jede Mahlzeit zeigen, die sie auf den Tisch bekamen. Oder die, die fast nur ihre Kaffeetasse zeigen.

Aber selbst das ist mir irgendwie immer noch lieber als diese ganzen Selfies. Daher halten sich diese Bilder auch bei mir selbst die Waage 😉

Leipziger Mama - Meine Helden in der Instagram-Welt

Und wie sieht es bei euch aus?

Habt auch ihr Helden in dieser mehr oder weniger anonymen Instagram-Welt?