Wow. 2019 neigt sich dem Ende. Echt irre, was dieses Jahr alles los war und gerade der Dezember nahm mit Adventszeit, Weihnachten und Silvester noch mal ordentlich Fahrt auf. Unser Jahresende verbrachten wir nicht ganz so ruhig, aber dazu mehr in meinen Lieblingen des Monats.

Mein Lieblingsmoment des Monats

Wir waren auch dieses Jahr zu Weihnachten im Harz unterwegs. Wieder mal schön aktiv. Dabei kam es auch zum nachfolgenden Foto. Denn wir haben nach 4 Jahren aktivem Wandern im Harz ganze 111 Stempel der Harzer Wandernadel zusammen. Zuzüglich einiger Sonderstempel aus Klöstern, Ausflugszielen und Burgen versteht sich. Damit haben wir bereits die Hälfte aller Stempel erwandert.

Auf jeden Fall eines meiner persönlichen Highlights des Jahres 🙂

Meine Lieblinge des Monats - Dezember 2019

Mein Lieblingsbuch des Monats

Ich lese aktuell wieder mal sehr viel. Leider reißt mich nicht mehr jedes Buch vom Hocker, doch „Der kleine Strickladen in den Highlands“ gehört dieses Jahr zu meinen Lieblingen. 2 weitere stelle ich euch dann im neuen Jahr vor 😉

Lesesonntag: „Der kleine Strickladen in den Highlands“ von Susanne Oswald

Mein Lieblingsfilm des Monats

Ich würde ja gern sagen. der neue Jumanji-Film. Doch leider konnte ich mir dieses bisher noch nicht ansehen. Ansonsten liefen wieder mal all die Lieblinge der letzten Monate – dank Amazon Prime und Netflix bei uns daheim.

Ein weiteres Highlight stelle ich euch am Freitag hier im Blog vor. Leider schafften wir es damals nicht ins Kino zu diesem Film. Doch da es diesen schönen Kinderfilm in Kürze auch fürs Heimkino gibt und die Hauptfigur eng mit meiner eigenen Kindheit verbunden ist, gehörte der Film diesen Monat ganz klar zu meinen Lieblingen. Aber mehr dazu, gibt es erst am Freitag 😉

Meine Lieblingsserie des Monats

Ratet!

Jupp, immer noch Criminal Minds. Aktuell befinde ich mich in den letzten Zügen der frei verfügbaren Staffeln bei Amazon Prime. Und ja, ich komme immer noch nicht von dieser Sucht los.

Mein Lieblingsessen des Monats

Ich hab verflucht viel geschlemmt. Wirklich viel. So viel, dass ich mich im Moment nicht auf meine Waage traue 😀 Egal. Das trainiere ich mir ab Januar wieder ab.

Eines meiner Lieblingsessen im Dezember gab es im Cafè Winuwuk in Bad Harzburg. Nach 8km wandern kehrten wir zu einem späten Mittagessen in dem Café ein. Nach einer richtig guten Karotten-Ingwer-Suppe gab es ein Apfel-Mandel-Küchlein und einen Hexenpunsch. Der Kuchen war richtig fluffig, nicht zu süß und richtig lecker. Der Punsch sorgte mit seinen 15,2% dafür, dass mir nach der Wanderung bei Minusgraden auch wieder richtig warm war.

Ich kann das Winuwuk einfach nur empfehlen. Klein, versteckt, aber mit einer guten Küche.

Meine Lieblinge des Monats - Dezember 2019

Mein Lieblings-Lunchpaket (fürs Kind)

Es änderte sich auch im Dezember kaum etwas am Lunch-Paket. Mein Sohn gehört wohl wirklich zu den wenigen Kindern, die gerne zuckerfreie Haferkekse und Apfel essen. Meist bleibt das Brot über. Ab und an auch der Joghurt. Doch der Rest ist immer verputzt.

Das hat mich diesen Monat besonders inspiriert

Der außerordentliche Wille meines Sohnes ist eine wahre Inspiration.

Er will unbedingt ein Instrument lernen. Also wünschte er sich eine Kalimba und übt nun nahezu täglich darauf. Aktuell das Lied „Happy Birthday“. Denn Opa Yacup, der ihm das Geld dafür gab, hat bald Geburtstag und soll sehen, was der Zwerg schon alles kann.

Dann soll es im Januar mit der Schule in den Leipziger Eisdom zum Schlittschuhlaufen gehen. Problem: Bis vor Kurzem stand mein Sohn noch nie auf Schlittschuhen. Wenn er aber mit zu dem Ausflug will, muss er relativ sicher auf Schlittschuhen stehen. Also wurde in der letzten Woche verbissen geübt. Nun steht er sicher darauf und fährt mit Begeisterung über das Eis. Dem Ausflug steht also nichts mehr im Weg.

Meine Lieblinge des Monats - Dezember 2019

Habe ich es diesen Monat geschafft einen Punkt meiner Bucket List abzuschließen?

Schön wäre es. Leider sind die letzten Punkte nicht so einfach umzusetzen. Dabei wäre wohl der Urlaub im Harz ideal für das Verrückte, was ich unbedingt machen wollte.

Zählt da eigentlich auch ein Urlaub mit einer Weihnachten-hassenden Schwangeren darunter, die nicht damit klar kam, dass wir bereits um 8 Uhr aus dem Bett krochen und wandern gingen? Wahrscheinlich nicht. Auch wenn das für ordentlich Zündstoff sorgte 😉

Meine Bucket List gehe ich morgen durch und werde auch mal ein paar Punkte für 2020 festlegen. Ich bin da noch für Vorschläge offen.

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles