Es ist makaber wie sehr alle zu vergessen schein, dass wir noch immer mitten in einer Pandemie stecken. Schon allein in der Tram ist mir aufgefallen, dass nur 2/3 wirklich die Maske tragen. Auch bei 30°C. Viele steigen schon ohne ein und kassieren böse Blicke. Scheint denen aber egal zu sein. Tja, wo keine Strafe, werden Richtlinien eben auch gern überschritten.

Aber nun zu meinen Lieblingen des Monats…

Mein Lieblingsmoment des Monats

Es sind wieder mal viele kleine Momente. Denn mein Sohn liest mir nun jeden Morgen ganz fleißig vor. 10-15 Minuten, während ich mich im Bad noch für den Tag zurecht mache, er schon putzmunter ist und einfach mal noch nicht vor der Glotze hängt.

Aktuell liest er mir “Die Welt der Wale – Lerne die Riesen der Ozeane kennen“ von Darcy Dobell & Becky Thorns und ich bin wirklich begeistert. Wir entdecken damit gemeinsam unwahrscheinlich viel über die Wale unserer Welt.

Meine Lieblinge des Monats - Juni 2020

Mein Lieblingsfilm des Monats

Viele, viele Disney-Filme. Wir haben seit kurzem Disney+ und ich schaue gern die älteren Filme an. Mighty Ducks begeistern mich ebenso wie „Die Entscheidung“. Es war wohl einfach ein Film-Monat 😉

Meine Lieblingsserie des Monats

Ein wirkliches Highlight gab es nicht. Ich habe mit Sherlock Holmes begonnen. Leider finde ich ihn einfach nur bekloppt. Also die Serie ist gut, aber Holmes hat einfach einen Sockenschuss. Sorry.

Auch bei Castle, Bones und In Teufels Küche habe ich immer wieder geschmöckert. Ich war auch froh, dass Greys Anatomy wieder lief, aber auch diese Staffel haute mich nicht so richtig vom Hocker. Irgendwie schade.

Mein Lieblingsbuch des Monats

Ich habe Jahre (!!!) darauf gelauert und es schon vor Erscheinungstermin bestellt. Es ist einfach eine meiner liebsten Geschichten und ich brannte regelrecht darauf zu erfahren wie es mit Clearie weitergeht. Mehr erfahrt ihr in Kürze im Lesesonntag 😉

Nur so viel: Ja, Halo, bitte setze die Reihe unbedingt fort!

Meine Lieblinge des Monats - Juni 2020

Mein Lieblingsessen des Monats

Mein Sohn war diesen Monat mal zu einem Übernachtungsdate weg. Den Abend nutzten wir natürlich für ein wenig Zweisamkeit und gingen mal wieder in einem unserer liebsten Lokale essen. Die Tische waren an dem Abend hart umkämpft und ich beobachtete amüsiert, wie sich auf der anderen Straßenseite immer wieder Leute auf die Lauer legten.

Aber das Essen ist es eben auch einfach wert! Dazu ein guter Sherry (wir lieben Pedro Ximenez) sowie eine Flasche Wasser… einfach herrlich und jeden verdammten Cent wert.

Meine Lieblinge des Monats - Juni 2020

Mein Lieblings-Lunchpaket (fürs Kind)

Mein Sohn sagt seit Jahren „ich esse keine Kirschen“. Dann waren wir im Harz mal wieder wandern, der Papa pflückte am Wegesrand spontan ein paar Kirschen, stopfte sie dem Kind in die Gusche und zak, da liebt jemand plötzlich dieses Obst. Nun gibt es immer mal Kirschen in der Brotdose. Dazu „Zwergenkäse“. Den durfte ich mal bei einem Klassenkameraden probieren und ist seither regelrecht süchtig danach.

Mich freut‘s. Bringt‘s doch mal etwas Abwechslung in das Lunchpaket.

Meine Lieblinge des Monats - Juni 2020

Das hat mich diesen Monat besonders inspiriert

Wie sollte es anders sein? Mein Sohn inspiriert mich stets aufs neue. Zu Beginn der Ausgangssperren habe ich uns für einen schweizer Bastelclub angemeldet. Seither trudeln monatlich Bastelpakete bei uns ein. Darin enthalten sind simple Anleitungen sowie das zugehörigen Material. Natürlich muss man nicht das basteln, was da vorgestellt wird. Die Kinder sollen sich kreativ ausleben.

So wurden es diesen Monat auch keine Pompon-Monster, sondern Pokebälle. Ganze 8 Stück entstanden aus der Wolle, den Pfeifenreinigern und dieser selbsthärtenden Knete. Ich bin begeistert. Nächsten Monat gibt es Filz und Schnittanleitungen zum Nähen. Irgendwie ahne ich, dass wir da eher so kleine Poke-Monster basteln als jene aus der Anleitung 😀

Meine Lieblinge des Monats - Juni 2020

So sieht es bei meiner Bucket List aus

Ich komme gut voran. Zumindest was den Plan betrifft jeden Monat eine Medaille zu ergattern. Auch wenn ich aktuell etwas Fußlahm bin, konnte ich bereits 8 Medaillen einsacken. Ist doch ein guter Schnitt, oder?

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles