Bei uns ziehen immer mehr Leselernbücher ein. Und wenn ich sie nicht kaufe, werden sie doch tatsächlich aus der Schulbibliothek ausgeliehen.
Wisst ihr wie mir das das Herz erwärmt? Ich glaube, mein Sohn wird mal so eine Leseratte wie ich 🙂
Heute möchte ich euch ein Buch aus einer tollen Buchreihe vorstellen, die wir entdeckt haben. Vielleicht auch noch eine tolle Geschenkidee von Onkel oder Tante unter dem Weihnachtsbaum.
„Monsterfalle“ von Uli Leistenschneider | Mit den Bücherhelden lesen üben | Rezension

Über „Monsterfalle“ von Uli Leistenschneider

Das kleine Mädchen Emi bleibt kurz allein zu Haus. Denn ihre Eltern sind im Kino und Oma Frieda ist auf dem Weg. Eine klasse Gelegenheit für die lieben Monster aus dem Keller im ganzen Haus Unfug zu treiben.
Schafft sie es, sie alle wieder einzufangen, bevor Oma Frieda auftaucht?
Lesen lernen soll schwer sein? Nicht mit der passenden Geschichte, die auch Leseanfänger ab der 1. Klasse bewältigen können. Zusätzliche Abwechslung gibt es durch die Illustrationen und ein Rätsel am Ende jeden Kapitels. Erfolgserlebnisse und Lesemotivation werden dadurch gefördert. So macht der Einstieg ins selbstständige Bücherlesen einfach Spaß.
Jetzt „Monsterfalle“ von Uli Leistenschneider bei Amazon bestellen*
„Monsterfalle“ von Uli Leistenschneider | Mit den Bücherhelden lesen üben | Rezension

Unsere Meinung zu „Monsterfalle“ von Uli Leistenschneider

Bei diesem Buch wurde ich direkt überrascht als mein Sohn bereits die erste Seite recht schnell vorlas und auch verstand. Natürlich harperte es ein wenig bei den schwierigen Wörtern und vor allem bei den Buchstaben, die im Schulunterricht noch nicht vorgenommen wurden. Dennoch platzte ich da gleich mal fast vor Stolz.
Mein kleiner Erstleser ist tierisch begeistert. Denn Emi wird hier sehr kreativ bei ihrer Monsterjagd. Dabei ist aber der größte Erfolg, dass er das Buch größtenteils selbst liest und dabei nach und nach besser wird.
Da es aber schnell mal zu viel wird, wenn man immer nur lesen muss, gibt es auch tolle Rätsel am Ende jeden Kapitels. So müssen zum Beispiel erst mal alle Monster gezählt werden 😀
Was ich als Elternteil gut finde, ist, dass die Kapitel kurz und verständlich sind. Die Schrift ist schön groß und man kann gut seinen Finger unter jedes Wort legen. Denn vor allem bei den Schwierigen ist das gern mal erforderlich. Damit diese geübt werden, erscheinen sie auch mal mehrfach im selben Kapitel.
Ich glaube, bei uns werden noch ein oder zwei weitere Bücherhelden einziehen. Zum Beispiel, kann ich mir vorstellen, dass “Spinnengift und Krötenschleim” auch noch bei uns einzieht.
„Monsterfalle“ von Uli Leistenschneider | Mit den Bücherhelden lesen üben | Rezension

Über die Autorin Uli Leistenschneider

Die liebe Frau Liestenschneider ist 1981 geboren und in Bingen am Rhein aufgewachsen sowie zur Schule gegangen. Heute lebt sie in einem kleinen Dorf bei Mainz. Das Schreiben begleitet sie seit ihrer Kindheit.

5

„Monsterfalle“ von Uli Leistenschneider

Pro
– Einfache Sätze
– Schwierige Wörter werden öfter wiederholt
– Immer wieder kleine Rätsel am Ende der Kapitel
– Ein Thema, dass für Kinder gruselig ist, lustig dargestellt
– Tolle Illustrationen
– Annehmbarer Preis fürs Buch
Con
– Haben nichts zu meckern
Jetzt „Monsterfalle“ von Uli Leistenschneider bei Amazon bestellen*

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles