Es muss nicht immer der Freizeitpark mit zu viel Action sein. Wir konnten unseren Zwerg auch so ganz gut beschäftigen.

Strand

Ja, so einfach ist es. Kinder lieben nun mal Sand, Wasser und vor allem die Kombination daraus. Wir konnten Stunden am Strand bleiben, Sandburgen bauen, Natur beobachten oder lustige Strandspiele spielen.

Wattwandern

Könnte man unter Strand zählen. Doch das Watt ist weit, matschig und ein Wunder der Natur. Überall gab es etwas zu entdecken. Das verdient einfach eine gesonderte Erwähnung 😉

Minigolf

Das gab es an nahezu jedem Strand. Wenn man doch etwas mehr will ist eine ausgefallene Anlage in Wittmund zu finden. Da biss sich sogar mein Mann an dem einen oder anderen Hinderniss die Zähne aus.

Drachen steigen

Der Wind an der Nordsee ist einfach perfekt. Mein Mann ärgerte sich tierisch, dass er keinen unserer Drachen eingepackt hatte. Er ließ sich dann aber recht schnell überzeugen einen neuen Lenkdrachen in der Lieblingsfarbe unseres Sohnes zu kaufen. Shops gab es dafür genug. Doch wir können aufgrund von Beratung und Angebot sowie Preis-Leistung das Drachennest in Hooksiel empfehlen.

Geocaching

Das geht immer und überall. Wir hatten zum Beispiel eine tolle Tour in Jever. Da mussten die Brunnen angelaufen und Fragen beantwortet werden. Die Brunnen waren allesamt wunderschön und luden mit den beweglichen Figuren sogar zum Spielen ein.

Selbstverständlich könnten noch Spielplätze, Museen oder Ausstellungen erwähnt werden. Doch die oben Aktivitäten waren unsere Top-5 im Nordsee-Urlaub und machten dem Sohnemann sowie uns am meisten Spaß.

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles