Die hello!-Sunshine-Aktion geht in die dritte Runde und auch dieses Mal konnte ich einfach nicht widerstehen. So zog bei mir recht schnell das erst im September diesen Jahres erscheinende Buch „Now and Forever – Weil ich dich liebe“ von Geneva Lee ein.

Aber lasst mich kurz davon berichten und euch sagen, warum meine Begeisterung leider sehr schnell gedämpft war.

Über „Now and Forever- Weil ich dich liebe“ von Geneva Lee

Jillian Nichols ist anders als andere Mädchen. Sie weiß, dass sie kein normales Leben haben wird und will dafür kein Mitleid. Also bleibt es Jills Geheimnis. Nur ihre beste Freundin und Mitbewohnerin weiß Bescheid und hilft ihr, wenn es erforderlich ist.

Damit Jillian ihr Leben dennoch selbstbestimmt führen kann, hat sie eine feste Regel. Jungs sind nur für einen Tanz, einen Drink und eine Nacht gut. Niemals gibt es mehr.

Zumindest hält sie das durch bis sie den heißen, schottischen Auslandsstudenten Liam mit nach Hause nimmt. Nicht nur, dass er morgensnoch da ist. Er ist auch dabei splitterfasernackt Waffeln für sie zu machen.

Liam hat nicht vor eine weitere Kerbe am Bettpfosten zu werden, sondern stellt Jillians Regeln kurzerhand auf den Kopf. Er ist einfach stur und wild entschlossen bei ihr zu bleiben.

Kann sie ihm genug vertrauen, um ihm ihr Geheimnis zu gestehen?

Jetzt „Now and Forever- Weil ich dich liebe“ von Geneva Lee bei Amazon vorbestellen*

Meine Meinung zu „Now and Forever- Weil ich dich liebe“ von Geneva Lee

Ich war von Anfang an von dem Witz in diesem Buch begeistert. Beide – Jillian und Liam – können so unglaublich temperamentvoll sein. Da kommen dann schon mal solche Sprüche, die hitzig und nicht mal im Ansatz liebevoll herüberkommen:

„Um dir die verdammten Waffeln zu bringen und dir zu sagen, dass ich dich liebe!“

Würde ich Jillian persönlich kennen, wäre sie tatsächlich eine sehr unsympathische Person für mich. Sie kann ganz schön austeilen und bösartig sein. Ja, das hat etwas damit zu tun, warum sie auch jeden von sich stößt und ihre Regeln wegen Jungs hat. Dennoch muss man sich seinem Schicksal ja nicht so sehr ergeben wie sie es tut.

Dennoch toppte ihre Mutter direkt diese Einschätzung. Boah, die kann einem vielleicht auf die Nerven gehen. Und sie schafft es auch jedes Mal ihre Tochter in ein emotionales Loch zu befördern. Es gab zwar Momente, wo ich sie verstehen konnte. Aber das machte sie durch ihre nächste Aussage schnell wieder wett.

Liam ist meines erachtens einfach zu treuherzig. Das gibt diesem Buch einfach wieder Schwung. Er lässt nicht locker und bleibt dran. Und er hilft Jillian auch gut dabei, sich selbst wahr zu nehmen und für das zu kämpfen was sie will. Es ist dabei nicht so, dass nichts von Jillian zurückkommt.

Immer wenn man dachte, so das wars jetzt und die Story drohte ruhiger zu werden, kam die nächste Kurve und es ging wieder hoch her. So verlor man nicht die Lust am Lesen und wollte unbedingt wissen wie es weitergeht.

Dennoch gab es hier einen ordentlichen Wermutstropfen.Man muss ja nicht immer den Tag oder die Wochen genau benennen. Aber wenn man es tut, sollte man nicht vergessen, dass etwas erst gestern war und nicht schon vor Wochen. Hier wird also ordentlich was durcheinandergebracht und sorgt für viel Verwirrung.

Dieses Buch erscheint leider erst im September. Was jedoch kein Problem ist. Denn die Stimmung im Buch passt perfekt zu Spätsommer und gemütliche Lesestunden bei fast herbstlichen Wetter. Daher solltet ihr es euch unbedingt schon mal vormerken.

Ach ja, es wird sicher ein Mehrteiler. Denn ich glaube bei den beiden Freundinnen von Jillian – Jess und Cassie – tut sich in Liebesdingen sicher auch noch einiges.

Über die Autorin Geneva Lee

Geneva Lee ist mir durch andere Werke bereits ein Begriff. Ja, ich habe die ersten drei Bücher der Royals-Saga gelesen. Sie war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie in Seattle.