Type to search

Pokemon-Geburtstagsparty #1: Einladungskarte

Bereits vor 2 Jahren feierten wir eine Pokemon-Party. Und eigentlich hatte ich mir geschworen, nicht mehr so schnell eine zu feiern. Vor allem daheim. Da war letztes Jahr im Indoor-Spielplatz wirklich eine entspannte Party für uns.

Doch nun sprühe ich vor so vielen Ideen, dass wir nun doch daheim feierten. Heute möchte ich euch als Teil 1 der Pokemon-Party unsere Einladungskarten zeigen. Sind sogar gar nicht so schwer zu machen ;)

Das braucht ihr für die speziellen Pokemon-Karten

  • Website um die Karte zu erstellen – bei mir klappte mypokecard.com ganz gut.
  • bis zu 2 Fotos vom Kind
  • Drucker inkl. Papier
  • Kleber
  • Billige Pokemon-Karten (schaut mal bei wish)
  • Laminiergerät

Pokemon-Geburtstagsparty #1: Einladungskarte

So einfach werden die Pokemon-Einladungskarten gemacht

Erstellt erstmal auf der bereits oben erwähnten Website die Front eurer Pokemon-Karte. Die Seite ist leider auf Englisch, aber man kann sich ganz gut durchfitzen. Denkt an all die wichtigen Details (Datum, Uhrzeit, Adresse und Telefonnummer) und ladet die Bilder hoch. Dann könnt ihr noch Überschriften sowie einzelne Werte bestimmen. Sogar der Hintergrund sowie der Aufbau der Karte kann individualisiert werden.

Ihr müsst am Ende nicht auf „Publish my Card“ klicken. Damit landen mitunter persönliche Informationen ins Netz. Muss ja nicht sein. Klickt einfach mit der rechten Maustaste auf das Bild und sichert euch das Bild auf dem PC.

Jetzt braucht ihr Word. Fügt das Bild in die Datei ein. Nun müsst ihr es auf die passende Größe der Pokemon-Karten bringen. Unsere Karten haben die Maße 6,3 x 8,7cm. Ungefähr auf das Maß müsstet ihr nun das Bild bringen. Gern auch einen Millimeter ringsum mehr als Verschnitt.

Pokemon-Geburtstagsparty #1: Einladungskarte

Verfielfältigt das Bild bis ihr eine A4-Seite optimal ausgenutzt habt. Ggf. per Seitenlayout das Dokument auf Querformat bringen. Dann ausdrucken und ausschneiden.

Mit einer dünnen Klebeschicht auf eine billige Pokemon-Karte kleben.

Die Karten laminieren, zurechtschneiden und dann an all die Kinder weiterreichen, die beim Geburtstag erscheinen sollen.

Pokemon-Geburtstagsparty #1: Einladungskarte

Tags:
Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, aktuell leidenschaftliche Hausfrau, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

  • 1

You Might also Like

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich akzeptiere