Type to search

Aus dem Leben Silvester

Prosit Neujahr! Unser Jahreswechsel 2016 / 2017

Der erste Tag des Jahres neigt sich seinem Ende. Da muss ich doch noch fix über ebendiesen berichten. Und auch wie wir hineinfeierten. Seid gewarnt…wir sind arg langweilig :D

Unser Jahreswechsel

Leipziger Mama - Silvester 2016 - ruhiger Nachmittag Den Nachmittag verbrachten wir in aller Ruhe. Die Männer bauten weiter fleißig an ihren Lego-Sets, die der Weihnachtsmann brachte. Und glaubt mir, es waren eindeutig zu viele. Denn auch 2017 sind sie noch immer nicht fertig :DLeipziger Mama - Silvester 2016 - Abendessen

Ich genoss die zeitweilige Ruhe mit Dinner vor One, anschließend weiteren Schnulzen auf RTL und Pomelo schnippeln. 1h Arbeit, am Abend bereits aufgemampft.

Das Abendessen hatte schon einen Hauch Romantik. Lecker Ofenkäse mit Toast, Baguette, Gurke, Pomelo und dem vom Kind gewünschten Robby Bubble.

Mein Gatte hat Bereitschaft und rührte seit gut einer Woche keinen Tropfen Alkohol an. So hielten wir es auch am Silvesterabend.

Sobald das Kind ins Bett gepackt war (dieses Mal erst 20:30 Uhr) baute der Papa seinen Lego Technik Schaufelradbagger fertig und die Mama nutzte die Zeit für das Tippen des Jahresrückblicks 2016.

Wir genossen die Ruhe…ok, von dem lästigen geknalle mal abgesehen. Denn das setzt tatsächlich schon mit dem Verkauf der Knaller ein und hört in Leipzig meist erst dann wieder auf, wenn wirklich alle aufgebraucht wurden. D.h., es knallt mitunter noch die gesamte erste Januar-Woche.

Ich selbst hatte als Kind und auch als Teenager schlechte Erfahrungen mit Knallern gemacht. Daher habe ich einen ordentlichen Respekt vor allem was knallt und verkrieche mich ganz wie die lieben Haustiere lieber daheim. Nehmt es mir also nicht übel, wenn ich von all dem Geknalle etwas genervt bin.

Natürlich kuschelten wir uns die letzten Stunden von 2016 zusammen aufs Sofa, schauten Hangover (anschließend das Fünfte Element) im TV und genossen dazu alkoholfreien Rotkäppchen-Sekt mit Hibiskusblüten darin. Also bis auf das geknalle ein ruhiger, kuscheliger Abend mit einem Küsschen zu Mitternacht.

Der Start ins Jahr 2017

Der Morgen war sehr ruhig. Richtig ruhig. Ok, mein Mann stand mit dem Kleinen auf und ich blieb bis 10 Uhr im Bett liegen :D

Das mache ich fast jedes Wochenende so und behalte es auch bei bis mein Mann mal was anderes behauptet, als dass ihm 6 Stunden Schlaf pro Nacht genügen. Selber Schuld :P

Als ich mich also doch mal aus dem bequemen, warmen, kuscheligen…hm, würde am liebsten wieder hineinschlüpfen…Bett erhob, kümmerte ich mich direkt ums Essen. Die Männer hatten hunger :D

Leipziger Mama - Neujahrsvorsatz - JoggenAber dann, nach dem Essen, setzte ich direkt meinen ersten Vorsatz fürs neue Jahr um. Ich ging joggen!

Das Wetter war echt bombastisch! Sonne, trocken und, ok, kalt, aber es gibt ja kein schlechtes Wetter. Nur schlechte Klamotten.

Leider war mir schnell klar, dass ich mich mit Shirt und Laufjacke zu warm angezogen hatte. War arg am Schwitzen.

Schaut euch meine Route an! Wer kann schon behaupten seinen ersten Lauf im Jahr in Sternenform zu absolvieren?

Ich gebe ja zu, dass mir das während des Laufs nicht klar war. Erst bei der Auswertung sah ich es. Irgendwie lustig. Und wenn man an Schicksal, Zeichen usw glaubt, hat das sicher auch irgendwas zu bedeuten.

Völki zum Jahreswechsel

Völki zum Jahreswechsel - SiluetteUnd was gehört zum Neujahr?

Richtig!

Der Neujahrs-Spaziergang!

Ich bin eigentlich ein totaler Frischluftmuffel und gehe nur raus wenn es sein muss. Aber spätestens beim Joggen war mir klar, wie toll doch das Wetter zum 01.01.2017 ist. Also zerrte ich meine Männer am Nachmittag raus. Völki zum Jahreswechsel - alles vereistUnd wie man sieht, hat es sich einfach gelohnt.

Das Licht am Völki war atemberaubend und ich schoss ein paar wirklich schöne Fotos.

Fürs Kind besonders lustig: Auf der einen Seite des abgelassenen Teichs war alles vereist. Das knirschte so schön unter den Schuhen :D

Das einzige was bei diesem Spaziergang etwas störte, waren all der Müll auf den Wegen, Straßen und Sträuchern. Überall lagen die Überreste des letzten Nacht.

So schön Feuerwerk auch anzusehen ist, die Überreste sind es nun wirklich nicht.

Zurück zu Hause, bauten die Männer weiter Lego und Mama durfte auf dem Sofa faulenzen und lesen.

Entspannt, ruhig, ohne wirkliche Highlights, total öde… unser Jahreswechsel von 2016 und Start ins Jahr 2017!

 

Wir wünschen euch allen noch ein frohes neues Jahr! Mit extrem viel Glück und Gelassenheit!

Tags:
Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, aktuell leidenschaftliche Hausfrau und Schülerin, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

  • 1

You Might also Like

1 Comments

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *