Type to search

Reinbek aus Jersey | Weit sitzendes Kleid nach dem Schnitt von Pech & Schwefel

Das ist wohl mein Lieblingskleid des Sommers. Dabei hatte ich leider nur die Gelegenheit ein einziges für mich selbst zu nähen.

Nicht weiter schlimm, eine Freundin war am Ende ebenfalls so begeistert, dass sie ein eigenes haben wollte.

Über den Schnitt Reinbek von Pech & Schwefel

Bei Reinbek handelt es sich um ein lässiges Kleid, welches für weich fallende, nicht dehnbare Blusen- oder Baumwollstoffen ausgelegt ist. Ab der Brust ist es weit geschnitten und fällt locker um den Körper. Mit und ohne Ärmel lässt es sich für das ganze Jahr den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Zur Jeans kombiniert kann Reinbek super als Tunika getragen werden, oder zusammen mit dem Oversize Pullover Bergedorf und der Leggins “Wentorf” ist es perfekt für einen Lagenlook im Frühling.

Im Sommer eignet sich Reinbek perfekt als luftige Strandtunika oder als Sommerkleidchen. Die Taille kann außerdem toll mit einem Gürtel betont werden.

Reinbek | Weit sitzendes Kleid nach dem Schnitt von Pech & Schwefel

Meine Meinung und Erfahrungen zu dem Sommerschnitt Reinbek

Diesen Schnitt erwarb ich letztes Jahr als eine Frühjahrskombination aus dem One Size Pullover Bergedorf, der Tunika Reinbek und der Leggins Wenthorf und nähte mir bereits letzten Sommer eine armlose Reinbek aus einem schwarzen Blusenstoff. Leider ein Reinfall und nicht weiter erwähnenswert.

Reinbek | Weit sitzendes Kleid nach dem Schnitt von Pech & Schwefel

Ihr habt es sicher schon bemerkt. Der Schnitt ist ursprünglich für nicht dehnbare Stoffe ausgelegt und ich habe es tatsächlich gewagt einen Jersey (sehr dehnbar in alle Richtungen) zu verwenden.

Warum?

Es fällt meiner Ansicht einfach besser und schmiegt sich wunderbar am Körper an. Mein kleines Fiasko-Reinbek-Kleid vom letzten Jahr ist dagegen starr. Obwohl es sich dabei um einen locker fallenden Blusenstoff handeln sollte und ich ihn auch versuchte noch leichter zu machen. Aber genug von dem Stoff, der sich dann optimal für zwei kurze Hosen eignete.

Reinbek | Weit sitzendes Kleid nach dem Schnitt von Pech & Schwefel

Wie ihr seht, habe ich die ärmellose Version genäht und kam mit dem Schnittmuster gut zurande. Nur die Brustabnäher hätte ich wohl besser etwas weiter nach unten versetzt. Ich habe dank diverser Süßigkeiten in letzter Zeit etwas zugelegt und nähe nun vor allem 38 bis 40. Die Brustabnäher sind jedoch für eine kleinere Oberweite vorgesehen. Geht es euch wie mir, empfehle ich euch, nicht nur die Größe des Kleides anhand des Brustumfanges zu wählen, sondern auch vor dem Stoffzuschnitt mit dem Papierschnittmuster zu prüfen, ob die Spitze der Brustabnäher an der richtigen Stelle sitzen.

Ich liebe dieses Kleid und werde es demnächst sicher noch mal nähen. Dann vielleicht als langärmelige Version, die mich bis in den Winter hinein begleiten kann. Und ja, auch wieder aus dehnbarem Stoff. Denn der fällt bei mir immer besser als nicht dehnbarer.

Hier noch die Links rund um den Schnitt Reinbek

-> Hier geht es zum Schnitt Reinbek

-> Meinen Stoff gibt es leider nicht mehr im Shop, aber der hier ist dem sehr ähnlich

Und hier habe ich diesen Post alles verlinkt: Dienstagsdinge, Handmade on Tuesday, Du für dich am Donnerstag, Sew La La

Reinbek | Weit sitzendes Kleid nach dem Schnitt von Pech & Schwefel

Tags:
Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, aktuell leidenschaftliche Hausfrau und Schülerin, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

  • 1

You Might also Like

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich akzeptiere