Das scheint dieses Jahr ein Trend zu sein. Wir waren in den letzten Monaten immer wieder unterwegs und ständig stolperten wir über bemalte Steine. Natürlich musste ich mich nun auch mal dem Thema widmen 😉

Das Prinzip hinter den Steinen

Finden, Freuen, Posten, Verstecken. Simple, oder?

Es gibt nicht nur Sachsensteine. Auch Harzsteine und Owlstones sind uns schon begegnet. Mal lagen sie recht offen bei Sehenswürdigkeiten, mal in den Stempelkästen der Harzer Wandernadel. Manche extrem kreativ, bei manchen schon mit abgeplatzter Bemalung und manche, naja, reden wir nicht drüber… Auf jeden Fall bunt und auffällig.

Die Künstler der Steine freuen sich immer, wenn ein Stein mal wieder auftaucht und ein Foto davon geteilt wird. Warum nur bei Facebook verstehe ich leider nicht. Bei Instagram wäre es mit dem Hashtag definitiv leichter. Aber egal. Wir springen diesen Sommer einfach mal auf den Zug mit auf 😉

Sachsensteine

Das Bemalen ist gar nicht so leicht

Die ersten Materialien moppste ich im Garten meiner Eltern. Also, psst, verratet es nicht meiner Mutter 😀

Mit unseren Folienmakern startete ich den ersten Versuch. Leider nicht wetterfest, daher noch Lack drauf. Problem: Der sorgte dafür, dass die Farbe zerlief. Schade. Gehört nun aber einfach dazu. Die nächste Fuhre wurde zwar mit weißer Acrylfarbe grundiert, aber auch mit den Stiften und dem Lack bearbeitet. Die Oberflächen waren aber auch nicht schön zum Bemalen. Ich habe mir nun vorgenommen nach schönen Steinen Ausschau zu halten und mir ordentliche Acrylstifte zum Bemalen* zu kaufen.

Sachsensteine

Pokemon im Harz

Auf unseren 10 Steinen sind ausschließlich Pokemon zu finden. Pummeluff, Perlu und Flegmon gehen nach und nach auf die Reise. 2 Wochen-Harzurlaub bieten eben auch zahlreiche Möglichkeiten zum Aussetzen. Mein Sohn würde sie zwar gern alle behalten, findet aber die Idee anderen eine Freude zu bereiten einfach genial. Wann wir jedoch das erste Mal wieder was von einem „Hören“ bleibt abzuwarten.

Solltet ihr also einen unserer Steine gefunden haben und eben auch auf diesen Post gestoßen sein, würden wir uns über einen kleinen Kommentar freuen. Gern könnt ihr auch ein Bild bei Instagram teilen und den LeipzigerMama-Account darauf verlinken 🙂

Sachsensteine

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles