Heute gibt es mal wieder einen schnellen Post. Denn viel kann ich euch dazu ja nicht schreiben 😉

Es geht um ein wirklich einfaches Rezept, mit dem ihr gut die handelsüblichen Suppenwürfel ersetzen könnt.

Zutaten für den Selfmade-Suppen-Würfel

  • 1 Packung Suppengrün (besteht in der Regel aus Möhren, Poree, Selerie und Petersilie)
  • 150g Salz
  • 1 Glas mit abschließendem Verschluss

 

Leipziger Mama - Selfmade Suppen-„Würfel“ | Rezept

Zubereitung des Selfmade-Suppen-Würfels

Das Suppengrün putzen und im Mixer zerkleinern. Da ich es etwas gröber mag, habe ich die Zutaten mit der Küchenmaschine geraspelt.

Das zerkleinerte Suppengrün mit dem Salz mischen und in das gereinigte, abgekochte Glas geben.

Fertig!

Noch ein paar Anmerkungen zum Selfmade-Suppen-Würfel

Im Kühlschrank ist der Selfmade-Suppen-Würfel praktisch ewig haltbar, denn das Salz konserviert alles.

Mein Mann nutzte bisher dieses Granulat von Knorr gern beim Kochen von Kartoffeln, Nudeln und eben alles wo gesalzenes Wasser erforderlich ist. Auf Dauer kann das ja einfach nicht gut sein.

Daher kam ich auf die Idee diese scheinbar so wesentliche Zutat selbst zu zaubern. So weiß ich nun zumindest, was da drin ist 😉