Durch die liebe Alu von Große Köpfe wurde ich auf diese Aktion aufmerksam und möchte auch euch auf diese Umfrage hinweisen. Warum? Das Team der Blogfamilia sammelt alle Antworten und trägt sie an die entsprechenden Stellen. So sind es keine Einzelstimmen mehr, sondern es gibt eine geballte Vielfalt mit der man arbeiten kann.

Wie sieht es also bei uns derzeit aus?

Ich habe Angst, aber nicht vor einer Erkrankung an Corona selbst, sondern vielmehr vor all den Maßnahmen die damit verbunden sind. Keiner weiß, ob das leichte Unwohlsein vor ein paar Wochen nicht sogar Corona war? Dafür gibt es eben auch zu viele Meldungen von falschen Negativ-Tests. Aber ich schweife ab.

Ich habe tatsächlich davor Angst wieder zu HomeSchooling und HomeOffice zurück zu kehren. Es brauchte Wochen ehe wir einen guten Rhythmus fanden. Und jetzt mit der 3. Klasse fängt das Schulleben eigentlich auch erst so richtig an. Das kann ich im HomeSchooling definitiv noch schlechter vermitteln.

Hinzu kommt, dass der Familienalltag auch so derzeit eine kleine Herausforderung ist. Immerhin müssen die Hygienepläne von Fußballverein, Schule und Ärzten im Blick behalten werden. Grundlagen sind gleich und dennoch gibt es diese feinen Nuancen, die einen manchmal einiges an Nerven kosten. Allem voran die Schule 🙁

Was wir derzeit am dringendsten brauchen?

Das sind einheitliche Pläne, die auch längerfristig gelten und einfach auch Gewissheit, dass ein Schnupfen eben nur ein Schnupfen sein darf. Aktuell könnte mein Sohn allein wegen einem Schnupfen jederzeit wieder zu Hause hocken. Erst letzte Woche wurde ein Kind deswegen nach Hause geschickt. Und dann reichen auch die nunmehr 15 Kind-Krank-Tage nicht lange. Ich schicke also meinen Sohn, dessen Nase dank der Wetterumschwünge im Herbst immer läuft, derzeit mit Bauchschmerzen in die Schule.

Zudem ist in der Schule derzeit alles so kurzfristig geplant, dass wir jeden Tag spontan nehmen müssen wie er kommt und versuchen dabei flexibel zu bleiben. Auch das ist auf Dauer einfach belastend. Immerhin weiß ich derzeit nicht worauf ich mich im Oktober oder November einstellen kann. Ob es dann endlich normalen Unterricht gibt oder weiterhin dieser eingeschränkte Unterricht stattfindet bei dem wöchentlich ein neuer Stundenplan erstellt wird, der dann am Morgen doch wieder umgeworfen wird.

Wir brauchen eben einfach Beständigkeit. Und die ist seit Beginn der Pandemie einfach verloren gegangen.

#CoronaElternFeedback

Unterstützt diese Maßnahme der BlogFamilia und beantwortet bitte die Mini-Umfrage unter: #CoronaElternFeedack

So sieht es bei uns gerade aus | #CoronaElternFeedback
About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles