Type to search

DIY Nähen

Softshellmantel Hamburg nach dem Schnitt von Pech & Schwefel | Kleine Änderungen inbegriffen

Der Herbst steht vor der Tür und es ist ja fast schon zu spät sich nun noch einen schicken Mantel dafür zu nähen :P Nein, keine Sorge. Ihr habt noch Zeit. Daher zeige ich euch hier mal meinen Mantel, den ich nach dem Schnitt von Pech & Schwefel bereits im vergangenen Jahr genäht habe.

Leipziger Mama - Softshellmantel Hamburg nach dem Schnitt von Pech & Schwefel | Kleine Änderungen inbegriffen

Softshellmantel Hamburg nach dem Schnitt von Pech & Schwefel

Bei dem Schnitt Hamburg von Pech &Schwefel handelt es sich um einen eng anliegenden Mantel mit Kapuze, seitlichen Eingriffstaschen und einer Raffung am Rückenteil, die jeder Figur schmeichelt.

Der Schnitt kann in einer Mantel- aber auch in einer Jackenvariante genäht werden. Bei den Materialien sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Grundsätzlich ist Hamburg auf Softshell ausgelegt, doch andere Stoffe bieten weitere Möglichkeiten. Wie eine schicke Strickjacke, eine Übergangsjacke oder auch einen Herbstmantel. Einige begabte Näherinnen haben hier tatsächlich eine 4-Jahres-Zeiten-Jacke auf Basis des Schnitts gezaubert.

Den Schnitt HAMBURG gibt es in den Größen 34 bis 52 und fällt den gängigen Größentabellen entsprechend aus.

Leipziger Mama - Softshellmantel Hamburg nach dem Schnitt von Pech & Schwefel | Kleine Änderungen inbegriffen

So habe ich den Softshellmantel Hamburg nach dem Schnitt von Pech & Schwefel genäht

Ich selbst bin eigentlich den ganzen Herbst und auch die noch regnerischen, nicht mehr ganz so kalten Frühlingstagen mit diesem Mantel unterwegs und wurde schon so manches Mal neidisch gefragt, wo man ihn denn kaufen kann. Dabei habe ich da schon ein paar Fehler drin. Aber so sind meine Sachen einfach authentischer, einfach mehr „ich“.

Genäht habe ich eine 38, die mir geschlossen um die Schultern schon einen Tick zu eng anliegt, aber so ist es vom Schnitt so oder so vorgesehen. Wenn ich den Mantel noch mal nähe, dann aber sicher eine 40 oder sogar 42. Ich mag einfach mehr Bewegungsfreiheit haben.

Bei der Raffung am Rücken war ich anfangs sehr verwirrt wie ich es nähen soll. Aber wenn man die Anleitung Schritt für Schritt genau berücksichtigt, klappt es dann sehr gut und man kann sich die Raffung je nach Bedarf spontan einstellen – Knopflochgummi sei dank.

Natürlich habe ich hier auch ein paar kleine Änderungen vorgenommen:

1. Änderung: Ein Zwei-Wege-Reißverschluss. Ich wusste ja schon durch die Bilder und die P&S-Facebook-Nähgruppe, dass der Mantel eng anliegt und wollte mir durch die Möglichkeit den Reißverschluss von unten zu öffnen etwas mehr Freiheit einbauen. Das klappt übrigens sehr gut ;)

2. Änderung: Ich habe die Nähten innen – auch am Reißverschluss und der Blende – mit schwarzem Webband abgedeckt. Im Mantel stecken mehr als 5m  von 1cm breitem Band. Das wertet den Mantel tatsächlich zusätzlich auf.

Leipziger Mama - Softshellmantel Hamburg nach dem Schnitt von Pech & Schwefel | Kleine Änderungen inbegriffen

Und wie immer, hier noch die Rahmendaten:

-> Hier geht es zum Schnitt Hamburg

-> Meinen Stoff gibt es leider nicht mehr im Shop, aber ich überlege tatsächlich mir diesen Flamingo-Stoff zu kaufen und einen weiteren Mantel zu nähen :)

Und hier habe ich diesen Post alles verlinkt: Dienstagsdinge, Handmade on Tuesday, Du für dich am Donnerstag, Sew La La

Leipziger Mama - Softshellmantel Hamburg nach dem Schnitt von Pech & Schwefel | Kleine Änderungen inbegriffen

Tags:
Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, aktuell leidenschaftliche Hausfrau und Schülerin, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

  • 1

You Might also Like

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *