In meiner Handtasche ist immer etwas zu finden, mit dem sich mein Sohn beschäftigen kann. Ein Pixibuch zum Lesen, ein Blog mit Stift zum Kritzeln oder auch mal ein Schachspiel.

Hier möchte ich euch mal zeigen, was wir ab und an dabei haben, um unseren Sohn spielerisch zu fördern und zum Beispiel im Restaurant zu beschäftigen. Übrigens sind es auch tolle, kleine Geschenkideen bzw. Mitbringsel.

Origami to go

Im Hort unserer Grundschule gibt es einen wöchentlichen Kurs rund um Origami. Mein Sohn ist davon ganz fasziniert und hat neben kleinen Boxen auch schon Hasen gefalten. Ich selbst finde dieses Falten von kleinen Origami-Tieren irrsinnig entspannend. Zudem regt es die grauen Zellen an und fördert die Feinmotorik.

Ich habe ganz hinten im Einband einen Stapel von quadratischen Notizzetteln mit ins Buch gepackt. So sind wir immer ausgerüstet und können ganz spontan mal einen Schmetterling im Restaurant basteln. Bisher haben sich die Kellner über diese kleinen Gaben immer sehr gefreut.

„Origami to go“ ist bei dem Frech Verlag 2016 erschienen. Das Buch ist gerade mal so groß wie eine Postkarte und passt in jede Handtasche.

„Origami to go – einfach gefaltet: Das Origami-Buch für jede Tasche“ bei Amazon*
“Origami to go“ bei Topp-Kreativ*

Spielerisch lernen to go

Worte finden mit „Haste Worte“

Ich kann bei Rossmann selten an dem Regal mit den kleinen Spielen vorbei gehen ohne mal einen Blick hinein zu werfen. So fiel mir praktisch „Haste Worte“ direkt in die Hände. Das Spiel kann allein, in der Gruppe oder auch gegeneinander auf Zeit gespielt werden.

Wir spielen dieses Spiel meist in der Gruppe und versuchen gemeinsam aus zwei oder sogar drei Würfeln Wörter zu bilden. Und damit der Lerneffekt nicht verloren geht, muss mein Sohn frei nach „Schreiben nach Hören“-Manier die Worte möglichst korrekt aufschreiben. Auch hier werden die grauen Zellen ordentlich angeregt. Denn aus einem Bild von einem Haus kann mein einige Variationen bilden.

Das lustige Spiel aus dem Hutter-Verlag ist nur halb so groß wie eine Postkarte. Damit passt leider kein Stift oder Blog mit in die Box. Aber beides habe ich dank meinem Kalender eh meist dabei.

„HUCH! Haste Worte das wortreiche Würfelspiel“ bei Thalia*

Spielerisch lernen to go

Lesen und Lernen mit Pixi-Büchern

Lesen üben ist so wichtig. Auch wenn mein Sohn sich gern mal dagegen sträubt, regen wir ihn immer wieder dazu an. Ich habe festgestellt, dass es mit witzigen Bildern oder Wissen, dass ihn wirklich interessiert, weitaus leichter geht.

Daher haben wir nun eine gute Auswahl an Pixi-Wissen-Büchern aus dem Carlsen Verlag sowie lustige Geschichten rund um Fußball daheim.

Ein Beispiel aus unseren Leseübungen: Wir schlagen in „Planeten und Sterne“ ganz spontan eine Seite auf, ich überfliege die Seite rasch und stelle meinem Sohn eine Aufgabe, die er nur durch das Lesen beider Seiten lösen kann. Zum Beispiel, warum Pluto nicht mehr als Planet unseres Sonnensystems gilt.

„Planeten und Sterne“ bei Amazon*
“Die Erde“ bei Amazon*

Spielerisch lernen to go

Aufregende Rätsel mit Usborne minis

Immer nur Schreiben, Lesen und Rechnen wird nun mal irgendwann langweilig. Egal wie kreativ wir unseren Sohn dazu anregen. Daher ist dieses kleine Büchlein aus dem Usborne Verlag noch immer eines meiner Lieblinge. Ich hatte es 2018 bei der Spielwarenmesse entdeckt und hielt es schon damals für eine geniale Idee zum Spielen unterwegs. Mittlerweile ist auch mein Sohn von Suchbildern fasziniert. Und hier kann er es mit lustigen Piratenbildern.

Übrigens gibt die Rätselbücher von Usborne minis auch mit Dschungel*, Meer*, Garten* und sogar Weihnachten*. Nur 3€ kosten die Büchlein im Postkartenformat und passen ebenfalls in jede Tasche.

„Piratenrätsel“ von Usborne minis  bei Amazon*

Spielerisch lernen to go

Spielideen zum Lernen mit Pixi-Wissen

Wenn uns mal komplett die Ideen zum spielerischen Lernen ausgehen, haben wir mindestens eines dieser Pixi-Wissen-Bücher dabei. Pixi ist irgendwie der Vorreiter in kleinen, handlichen und wirklich guten Wissensbüchern. Nicht alle Spiele aus den Büchern sind für unterwegs geeignet. Aber sie regen zu spontanen Ideen an, die man auch ohne all die genannten Mitteln aus den Büchern, umsetzen kann.

Mal ein Beispeil aus „Lernspiele Deutsch“: „Klatsch ab“ zum Üben von schnellem Lesen. Es werden kurze Worte auf Zettelchen geschrieben, diese werden auf dem Tisch verteilt. Eigentlich soll jeder Mitspieler die Worte mit seiner Fliegenklatsche „erklatschen“. Wir nutzen unterwegs einfach die Hände dazu. Das wird mitunter schon sehr lustig 😀

Auch diese Bücher stammen aus dem Carlsen-Verlag. Die Ideen daraus sind lustig, kreativ und fördern auf jeden Fall auch die Lernbegeisterung. Und das Set kostet gerade mal 8€. Da kann man nicht viel falsch machen 😉

Pixi Wissen: Pixi Wissen 4er-Set: Basiswissen Grundschule (4×1 Exemplar) bei Thalia*

Spielerisch lernen to go

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles