Diese Woche ist meine Thriller- und Horrorwoche. Warum auch immer 😅

Jedenfalls habe ich in letzter Zeit viele solche Bücher gelesen bzw. gehört. Also müsst ihr da nun durch und meine Rezensionen dazu ertragen 😉

Leipziger Mama - The Girl Before

Über „The Girl Before“ von JP Delaney

Manchmal hat man das Gefühl, nicht allein zu sein. Als ob jemand einen beobachtet… auch Jane wird von diesem Gefühl verfolgt.

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Nur ist es gar nicht so leicht eine passende Wohnung dafür zu finden. Daher fackelt Jane nicht lange, als sie die Möglichkeit erhält, in ein hochmodernes Haus in einem guten Londoner Viertel zu ziehen. Und als sie dann noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennen lernt, scheint ihr Glück perfekt.

Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah.

Wer brachte die junge Frau um? War es vielleicht das Haus selbst?

Jetzt „The Girl Before“ bei Amazon kaufen*

Leipziger Mama - The Girl Before

Meine Meinung zu „The Girl Before“ von JP Delaney

Es wird innerhalb dieses Buches stets zwischen Emma (Vergangenheit) und Jane (Gegenwart) gewechselt. Wobei es wirklich erschreckend ist, wie viel die beiden Frauen gemeinsam haben. Mal abgesehen von ihrem Aussehen. Denn Kapitel für Kapitel, welche das Leben der beiden Frauen in diesem ungewöhnlichen Haus beschreiben, sind sich immer wieder wirklich ähnlich.

Die Art wie sie den Architekten kennen lernen, wie sie das Haus wahrnehmen und wie sie darin leben.

Wobei tatsächlich jeder einzelne Beteiligte sein Päckchen mit sich tragen muss. Nicht nur Emma und Jane, sondern auch der Architekt, die Polizisten und Emmas Freund.

Bis zum Schluss war ich der Meinung, dass zwei der Hauptfiguren einfach einen ordentlichen Knacks weg haben. Ich wäre auch nicht darauf gekommen, was damals wirklich geschah. Hier gab es tatsächlich ein paar gute Wendungen, die den Leser – in meinem Fall vielmehr Hörer – ordentlich in die Irre führten.

Dennoch fehlte mir hier irgendwas. Ich kann nur schwer benennen was. Denn das Buch hat Spannung, Witz und einen Hauch Erotik. Aber irgendwie waren mir dann zwei Figuren doch einen Hauch zu verkorkst.

Was ich aber wirklich gut finde: Jede Frau, die in dieses Haus einzieht erhält im Buch eine eigene Stimme. So ist es wirklich leichter in die unterschiedlichen Charaktere abzutauchen und den Faden nicht zu verlieren.

Leipziger Mama - The Girl Before

Über den Autor JP Delaney

Hinter JP Delaney steckt der britische Autor Tony Strong. Nach zahlreichen Bestseller-Romanen folgte sein Buch „The Girl Before“ welches er unter dem Psydonym JP Delaney veröffentlichte.

Tony Strong studierte englische Literatur, arbeitete als Werbetexter und veröffentlichte im 2-Jahres-Rhythmus von 1997 bis 2003 Kriminalromane. Für das britische Fernsehen erarbeitet er Drehbücher. Er lebt und arbeitet abwechselnd in London und in der englischen Grafschaft Oxfordshire.