Tag 5 meiner #7Tage7Bücher Challenge. Langsam wird es anstrengend jeden Tag eines der Bücher vorzustellen, die ich hier noch inpetto hatte. Und nein, Leipziger Mama ist dennoch kein Buchblog. Auch wenn das einige schon glauben sollten.
Jeder hat seine Geheimnisse! Und manche können tödlich sein. Das muss ach Eleanor erkennen…

Über “The Stranger – Wer bist du wirklich?” von Saskia Sarginson

Eleanors Mann kam bei einem Autounfall ums Leben und nun beherrschen unzählige Fragen Eleanors Leben. Warum fuhr William zu schnell? Warum war er so spät noch unterwegs? Er wollte doch zu Hause bleiben! Welches Geheimnis hatte er vor ihr verborgen?
Es nagt an Eleanor und sie beginnt zu forschen. Doch als ein Fremder vor ihrer Tür steht, beginnt ihr sicheres Leben in dem idyllischen, englischen Dorf endgültig zu bröckeln. Wem kann Eleanor wirklich noch trauen?
Jetzt “The Stranger – Wer bist du wirklich?” von Saskia Sarginson bei Amazon bestellen*

Meine Meinung zu “The Stranger – Wer bist du wirklich?” von Saskia Sarginson

Puh, ein etwas aufwühlender Thriller, der beständig düstere Stimmung vermittelt. Der Klappentext bereitet hier so gar nicht auf den Inhalt des Buches vor. Denn hier wird tatsächlich ein aktuelles Thema – die Flüchtlingswelle – behandelt.
Der Spannungsbogen wird beständig oben gehalten. Dafür sorgen vor allem die ständigen, sehr unerwarteten Wendungen in der Story. Damit ist es definitiv ein sehr fesselndes Buch, was man nur schwer aus der Hand legen kann.
Den Einstieg mit dem Tod des Ehemanns fand ich interessant. Denn hier sind wirklich so viele offene Fragen, dass man direkt mit Ellie ermitteln möchte. Denn warum sollte ihr Mann betrunken Auto gefahren sein und dabei Selbstmord begangen haben? Zudem geben gut platzierte Flashbacks einen Einblick in Ellies Leben und treiben die Story gut voran statt sie auszubremsen.
Dennoch gibt es für mich einen negativen Punkt. Ellie ist eigentlich schon über 40, aber erscheint von ihrem Charakter her im ganzen Buch über wie eine Mittzwanzigerin. Da kauft man ihr nur schwer die lebenserfahrene Cafébesitzerin ab. Hier sind für mich die Charaktere mit ihren jeweiligen Alters- und Lebensphasen einfach mangelhaft ausgearbeitet.
Wenn man aber über dieses Manko und die etwas ungewöhnliche Erzählweise hinwegsehen kann, hat man mit “The Stranger – Wer bist du wirklich?” ein passendes Buch für düstere Herbstabende in der Hand.

Über die Autorin Saskia Sarginson

Saskia Sarginson wuchs mitten im Wald in Suffolk auf. Heute lebt sie in London und hat vier Kinder, darunter ein eineiiges Zwillingspaar. Bevor sie freiberufliche Autorin wurde, arbeitete sie als Lektorin, Journalistin, Ghostwriterin und Gutachterin für Drehbücher.

  • Bewertung
4

Kurzfassung

Pro
– Durchweg düstere Stimmung
– Unerwartetes Ende
– Schattenseiten von Gier und der Ignoranz der Menschen
Con
– Etwas unausgegorenne Charaktere
Jetzt “The Stranger – Wer bist du wirklich?” von Saskia Sarginson bei Amazon bestellen*

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles