Ein Grund für die starken Schmerzen nach einem Kaiserschnitt sind…Blähungen!

Man bekam ja einen Einlauf. Da ist nix mehr drin und Luft kann sich sammeln. Diese drückt unangenehm auf die Wunden und das verursacht Schmerzen ohne Ende.

Was ich im Nachhinein erfuhr: Viele meiner Freundinnen hatten ebenfalls aus verschiedenen Gründen (Beckenendlage, zu kleines Becken usw.) einen Kaiserschnitt. Keine von Ihnen im St. Elisabeth! Und jede – wirklich jede – von Ihnen hatte etwas gegen Blähungen bekommen. Warum das im St. Elisabeth nicht so gemacht wird weiß ich bis heute nicht.

Jedenfalls hatte eine Freundin zur selben Zeit entbunden und erfahren welche Probleme ich hatte. Also brachte meine Mutter mir zur Entlassung Sab Simplex mit. Kennt ihr das? Das wird meist Babys bei Blähungen verschrieben 🙂 Nur ein oder zwei Tage drei Mal täglich ca. 40 Tropfen und es ging mir besser. Die Schmerzen ließen endlich nach und ich konnte mich fast normal bewegen.

Also mein Tipp: Nehmt nach einem Kaiserschnitt Sab Simplex! Nehmt es evtl. vorsorglich mit ins Krankenhaus! Nach meiner Erfahrung bietet ja nicht jedes Krankenhaus dieses Mittel an.