Type to search

Leseecke Roman

„Voll verschlafen – Verflixte Flüche“ von Julia Bohndorf | Rezension

Ich habe schon ein paar Mal verlauten lassen, dass ich aktuell ganz versäßen auf Bücher bin, die die alten Märchen aufgreifen und einfach mal komplett verdrehen. Bei der Buchmesse traf ich am Stand des Eisermann Verlages Julia Bohndorf und konnte an ihren drei Büchern nicht vorbei gehen.

Heute möchte ich euch das erste der drei kleinen, schnell lesbaren Bücher vorstellen.

Über „Voll verschlafen – Verflixte Flüche“ von Julia Bohndorf

Was meint ihr? Hat so ein umgewandelter Todesfluch eigentlich ein Verfallsdatum?

Im Falle von Dornröschen tatsächlich schon. Denn die 12. weise Frau hat ein klein wenig Mist gebaut und so wacht die Königstochter – so ganz ohne wirklich Namen – 500 Jahre nach ihrem 15. Geburtstag im beschaulichen Hanau auf. Im ersten Moment von all der modernen Technik etwas überfordert, trifft sie den 16-jährigen Niko.

Zusammen mit ihm versucht sie einen Weg zurück in ihre Zeit und raus aus dem Fluch zu finden. Dabei trifft sie den Dackelrüden Bärbel, bekommt endlich einen Namen, trifft wohl einen der größten Märchenfans überhaupt erfährt in nur einem einzigen Tag so viel über unsere Zeit, dass sie wohl ein ganzes Leben braucht, um das zu verarbeiten.

Jetzt „Voll verschlafen – Verflixte Flüche“ von Julia Bohndorf bei Amazon kaufen*

Meine Meinung zu „Voll verschlafen – Verflixte Flüche“ von Julia Bohndorf

An sich war ich schon von der Story gefesselt. Das Buch ist so schön kurz und knapp gehalten, dass man es an nur einem Nachmittag schnell durch hat. Immerhin sind es nur 9 Kapitel ;)

Dennoch hätte ich mich mehr gefreut, wenn die einzelnen Personen mehr ausgearbeitet wären. Dornröschen soll ja eigentlich voll verpeilt sein, aber letztendlich begreift sie mir einige Gedankengänge für eine 515-jährige dann doch etwas zu schnell. Immerhin hat sie 500 Jahre davon verschlafen.

Auch Niko springt mir eindeutig zu schnell mit auf und nimmt sich der Königstochter an. Für einen 16-jährigen erscheint er dann doch etwas zu erwachsen. Oder ist die Jugend heute wirklich um so vieles weiter?

Wer aber einfach mal wissen will was Dornröschen bei uns erlebt und wie es wäre, wenn der Fluch mal komplett in die Hose gegangen wäre, findet hier eine gute, kurzweilige Unterhaltung.

Leipziger Mama - „Voll verschlafen - Verflixte Flüche“ von Julia Bohndorf

Über die Autorin Julia Bohndorf

Julia Bohndorf ist eine waschechte Leipzigerin. Doch 2004 zog die zahnmedizinische Prophylaxeassistentin – oder auch „Zahnfee“ – aus beruflichen Gründen nach Ostwestfalen. Dort verliebte, verlobte und heiratete sie dann tatsächlich. Seit 2012 taucht sie schriftstellerisch in ihre eigenen Welten ein.

Tags:
Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, aktuell leidenschaftliche Hausfrau und Schülerin, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

  • 1

You Might also Like

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *