Als ich am letzten Wochenende wieder mal unseren super-leckeren Orangen-Fenchel-Salat machte, tat es mir wahnsinnig Leid um all die schöne Orangenschale. Von 4kg Orangen kommt eine ganze Menge zusammen und all das sollte ja nun leider auf den Müll.

Da mir aber schon lange vorschwebte, weihnachtliche Kerzen anzufertigen, fischte ich die „besten“ Schalen heraus und legte sie beiseite.

Und zack! Entstanden noch am selben Nachmittag wunderschöne Kerzen, die einen leichten Weihnachtsduft verströmen sobald man den Deckel hebt. Mein Sohn machte natürlich begeistert mit.

Weihnachtliche Kerzen selber gießen

Das braucht ihr für die Kerzen

  • Gläser mit Schraubverschluss* 
  • Kerzen oder noch besser Kerzen- oder Wachsreste
  • Docht – Ich habe den von den eingeschmolzenen Kerzen genommen, es geht aber auch ein Faden/Strick aus 100% Baumwolle.
  • Spieß
  • Zahnstocher
  • Orangenschale
  • Zimtstangen
  • Nelken (ganze!)
  • Sternanis
  • Ausstechförmchen
  • Topf – groß genug, um die Gläser darin erwärmen zu können

Weihnachtliche Kerzen selber gießen

Und so einfach könnt ihr diese Kerzen gießen

Wenn ihr wie ich ganze Kerzen verwendet und euch darauf auch den Docht moppsen woll müsst ihr diese Kerzen dennoch leicht einschneiden und versuchen wie zu knicken. Ich habe an zwei Stellen Keile eingearbeitet und den Docht möglichst nicht angeschnitten. Die gefalteten Kerzen sowie all die Wachsteile, die beim Einschneiden zustande kamen, wanderten direkt in das Schraubglas. Das Glas war mit zwei Kerzen am Ende zu etwa 2/3 gefüllt.

Wenn ihr mit Wachsresten arbeitet, könnt ihr diese einfach in euer Glas geben. Es sollte gut gefüllt sein. Denn das Wachs fällt ja noch ordentlich zusammen.

Dann kommt das Glas in einen Topf in den ihr vorher etwas Wasser füllt. Es sollte ungefähr bis zur Hälft der Gläser reichen. Und nun bringt ihr das Wasser zum Kochen. So können sich die Gläser mit dem Wasser erwärmen und das Wachs nach und nach schmelzen. Lasst es bei etwa mittlerer Temperatur „köcheln“ bis das Wachs komplett geschmolzen ist.

Weihnachtliche Kerzen selber gießen

In der Zwischenzeit könnt ihr aus den Orangenschalen mit den Ausstechförmchen Figuren ausstechen. Bei uns gab es Pinguine und Krokodile. Nicht gerade weihnachtlich, aber bei uns stand einfach der Spaß im Vordergrund :)

Legt euch auch schon mal die Gewürze bereit. Diese dürfen dann zusammen mit den Orangenfiguren von den Kindern in den Kerzen verteilt werden.

Weihnachtliche Kerzen selber gießen

Auf den Spieß wird ein Ende des Dochtes gewickelt. Damit sorgt ihr dafür, dass dieser später auch schön in der Mitte des Glases bleibt. Ich selbst musste warten bis das Wachs geschmolzen war, damit ich auch einen Docht zum „Reinhängen“ hatte.

Von einer normalen Kerze, die ich einschmolz, konnte ich den Docht teilen und für ganze Zwei Gläser verwenden. Da der Docht komplett mit Wachs getränkt war, ließ er sich ganz gut um den Spieß wickeln. Wenn ihr einen neuen benutzt, müsst ihr diesen unter Umständen festknoten.

Weihnachtliche Kerzen selber gießen

Jetzt dürfen die Kinder ran. Natürlich konnten sie schon beim Rühren und Ausstechen helfen. Aber beim Füllen kann man noch mal ganz anders kreativ werden.

Die Zimtstangen sind zu zerbrechen. Sonst passen sie nicht ins Glas ;) Noch etwa einen halben Esslöffel Nelken und eine Sternanis-Blüte hinzu.

Weihnachtliche Kerzen selber gießen

Und es kommen nun auch die Zahnstocher zum Einsatz. Denn mit diesen sind die Orangen-Figuren leicht nachht unten zu drücken. Es dauert eine Weile bis sie sich mit dem Wachs vollgesogen haben. Wer mag, kann sie mit den Zahnstochern auch an den Seiten der Gläser positionieren.

Weihnachtliche Kerzen selber gießen

Ist doch wirklich einfach, oder? Übrigens sinken die Gewürze weit hinab, wenn das Wachs noch sehr flüssig ist. Wenn ihr alles etwas besser verteilt haben möchtet, solltet ihr das Wachs etwas abkühlen und minimal aushärten lassen. Lasst die Kerze gut aushärten bevor ihr den Deckel drauf schraubt. Etwas schneller härten sie bei den Temperaturen auf dem Balkon aus ;)

Ich finde diese Gläser auch klasse als Last-Minute-Geschenkidee. Denn das meiste hat man im Haus und kann innerhalb von einer Stunde noch schnell so weihnachtliche Kerze zaubern.

Übrigens schwebt mir schon eine neue Füllung für sommerliche Gläser als Windlichter vor ;) Aber da müsst ihr euch noch ein wenig gedulden.

Weihnachtliche Kerzen selber gießen

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles