Type to search

Wer bin ich? – 1000 Fragen an mich selbst – #26

Irgendwie klappt es immer dieses Fragen hier fristgerecht einzubauen. Auch dieses Mal habe ich mir wieder Gedanken machen müssen. War ich denn jemals am Meer? Und dann auch noch darin schwimmen? Bin doch ein Bergmensch!

Und dann auch noch mein Job. Was war denn da meine bisher beste Entscheidung? Aber egal. Lest selbst.

501. Lässt du dich gern überraschen, wenn du essen gehst?

Nur bedingt. Leider machte ich da schon viele schlechte Erfahrungen. Meist damit, dass der Teller von Fleisch überladen war und man sowas wie Gemüse usw. suchen musste.

502. Was war die beste Entscheidung deiner beruflichen Laufbahn?

Nein zu sagen, wenn es drauf ankommt. Nein, zu Überstunden, wenn nur ich mich um meinen Sohn kümmern kann. Ebenso, nein zu Dienstfahrten, wenn ich die Betreuung nicht absichern kann. Nein, zu Aufgaben, die nichts mit meiner Tätigkeit in dem Job zu tun haben.

503. Wie heißt deine Lieblingsblume?

Achtung! Klischee! Ich mag Rosen.

504. Glaubst du, dass man dich hypnotisieren kann?

Nein, dafür kann ich einfach nicht genug entspannen.

505. Was musst du endlich wegwerfen?

Eine ganze Menge Zeug. Unsere Wohnung ist einfach überladen und voll. Aber ich arbeite dran.

506. Welche Stadt im Ausland würdest du gern besuchen?

Tokio. Ich will unbedingt mal einen Tempel besuchen, mal den Tokio Tower besichtigen und mich mit anderen in die U-Bahn stopfen lassen.

507. Trägst du häufig Lippenstift?

Nein. Ich reagiere auf irgendwas allergisch und kann Lippenstift kaum tragen. Mein selbstgemachter Pflegestift aus Bienenwachs und Mandelöl ist dagegen kein Problem.

508. Wie trinkst du deinen Kaffee am liebsten?

Mit viel Milch und gern auch mit Karamellsoße. Ich habe übrigens festgestellt, dass auch brauner Zucker gar nicht so schlecht ist und einen Eiskaffee super aufwertet.

509. Gehst du gelegentlich auf einem Friedhof spazieren?

Höchstens wenn ich die Gräber meiner Großeltern besuche. Ansonsten überläuft mich auf Friedhöfen immer ein Schauer. Ich finde da nun wirklich keine Ruhe oder Entspannung.

510. Wie viel gibst du maximal für eine gute Flasche Wein aus?

5€. Ich könnte meinem Mann noch immer den Kopf abreißen. Nach einer Weinverkostung kaufte er drei Flaschen des Weins. Für 75€!!! Und pro Flasche waren es gerade mal 0,75l. Sorry. So, gut war er dann auch nicht.

511. Wie würdest du deinen Kleidungsstil beschreiben?

Manchmal wohl altbacken. So einen richtigen Stil habe ich nicht. Ich trage einfach was mir gefällt.

512. Was ist wahr geworden, wovon du als Teenager geträumt hast?

Einen quickfidelen Sohn mit dem Namen, den ich mir schon als Teenager für eines meiner Kinder ausgedacht hatte.

513. In welchem Meer bist du zuletzt geschwommen?

Das ist aber nun schon 13 Jahre her! Damals bei unserer Abi-Fahrt in der Adria. Komme sonst nicht wirklich ans Meer.

514. Kochst du oft Fertiggerichte?

Viel zu oft. Ist eben meist leichter, wenn man nur für sich selbst was macht. Wenn ich aber für die Familie was koche, dass auch oft schnelle Gerichte, aber bis auf Pommes oder Nuggets immer alles frisch zubereitet.

515. Wo fühlst du dich geborgen?

Bei meinem Mann.

516. Was ist dein Schönheitsgeheimnis?

Eines woran ich mich selbst zu selten halte. Viel Wasser trinken!

517. Bist du manchmal streng mit dir?

Immer. Ich wäge vieles sehr oft ab bevor ich handle und geißle mich selbst, wenn ich es als Fehler erachte.

518. Welche Geschichte wird schon seit Jahren immer wieder in deiner Familie erzählt?

Da gibt es einige Geschichten. Die handeln jedoch immer von meinen Brüdern. Ich war wohl viel lieber als die Beiden :)

519. Wann bist du zuletzt den ganzen Tag an der frischen Luft gewesen?

Gestern! Wir waren im Heidepark unterwegs und die ganze Zeit im Park auf Achse.

520. Wie oft schreibst du noch mit der Hand?

Seit ich die Schulbank wieder drücke, deutlich öfter. Ich habe alle wesentlichen Punkte in einem eigenen Notizbuch festgehalten, welches mir sozusagen als Spicker dient. Zudem führe ich ein Bullet Journal.

Tags:
Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, aktuell leidenschaftliche Hausfrau und Schülerin, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

  • 1

You Might also Like

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere